Das Magazin Der Feinschmecker hat in der Februar-Ausgabe 2011 die Kaffees der 20 besten deutschen Röster getestet. Und unser Kaffee ("mit seinen wunderschönen blumig-fruchtigen Noten") wurde Testsieger.

Der Feinschmecker-Artikel und Testsieger mit Yirgacheffe-Kaffee

 

 

 

 

Dieses Ergebnis ist für uns eine wunderschöne Bestätigung unserer Bemühungen, die besten äthiopischen Kaffees direkt bei den Kaffeebauern auszuwählen und zu Euch nach Hause zu versenden. Aber auch die schonende Trommelröstung bei unserem Hamburger Röster ist mit verantwortlich für das gute Abschneiden! Hier sind zwei Impressionen aus Hamburg. Im linken Bild seht Ihr, wie einer der Röstmeister während des Röstvorgangs die Bohnenfarbe kontrolliert. Rechts habt Ihr einen Blick auf die historische Speicherstadt.

Coffee-Circle-Kaffee-Roester Marke ProbatWeg zum Kaffeeroester in der Speicherstadt Hamburg

 

 

 

 

 

 

Wir wollen das Testergebnis unseres äthiopischen, bio-zertifizierten Yirgacheffe-Kaffees zum Anlass nehmen, um den Weg zu Euch rückwärts aufzurollen. Hier seht Ihr zum einen in einem Glas zusammengefasst, wie die Bohnen mit der Röstzeit immer dunkler (und glänzender) werden. Rechts seht Ihr Moritz und Martin beim Verkosten (Cupping) vieler verschiedener Kaffees in Äthiopien.

Coffee-Circle-Kaffee-Roest-SchaubildCupping aethiopischer Bio-Kaffees

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorher wurden die Kaffees in 60 kg-Säcken für den Export vorbereitet und sortiert. Sortiert wird der Kaffee überwiegend von Frauen. Einmal bei den Kaffeebauern und ein weiteres Mal in der Hauptstadt Addis Abeba. Hierbei werden z.B. Steinchen, unreife Kaffeekirschen und später auch zerbrochene Kaffeebohnen aussortiert.

Jute-Sack mit aethiopischen Kaffeebohnen von TechnoserveSortierung aethiopischer Kaffees von Technoserve

 

 

 

 

 

Drehen wir die Uhr weiter zurück, so können wir zusehen, wie die gesammelten Kaffeekirschen so sortiert werden, dass nur reife bzw. gleich farbige Kirschen weiterverarbeitet werden.  Diese werden anschließend (linkes Bild) in Holz- oder Betonbecken gewaschen und anschließend fermentiert. Anschließend lässt sich das Fruchtfleisch vom Kern lösen - ähnlich wie im Sommer bei Kirschen.

Waschen aethiopischer Kaffees von Technoservereife aethiopische Kaffeekirschen von Technoserve

 

 

 

 

 

Gesammelt werden die Kaffeekirschen in den Waldgärten der Kaffeebauern. Da die Kaffeesträucher in einem so genannten Mischwald, also zusammen mit anderen Bäumen und Sträuchern, wachsen, ist das eine anstrengende Handarbeit. Durch den Anbau im Mischwald ist die natürliche Schädlingsresistenz der Pflanzen sehr hoch und der Kaffee erhält den Schatten, den er braucht. 

Ernte aethiopischer Kaffees und Kaffeebauer Haile von TechnoserveErnte aethiopischer Kaffees und Kaffeebaeuerin Bihane von Technoserve

 

 

 

 

 

 

 

 

Viele Grüße von den Kaffeebauern der Kooperative Illketunjo. Martin und Moritz waren noch bis letzten Freitag dort und konnten ihnen die Nachricht übermitteln. Die Kaffeebauern sind sehr stolz auf ihre Kaffees. Jetzt unsere Kaffees ansehen und bestellen!