Nachdem die erste Phase des Schulbaus der Oolmeedhayee Satellite School begonnen hat, haben wir uns mit Yemi, der Gründerin unserer Partner Organisation Action4Words getroffen und den Bau des ersten Schulgebäudes evaluiert. 

 
 

Was bisher passierte…

Yemi con Action4WordsBisher wurde durch Deine Spendengelder ein Schulgebäude gebaut, in dem blockweise insgesamt mehr als 1.000 Kinder unterrichtet werden. Sogar während der Regenzeit haben die Kaffeebauern und ihre Familien die Bauarbeiten der Schule vorangetrieben und teilweise aus Kilometer entfernten Dörfern Baumaterial zusammengetragen. Durch Gespräche mit Bewohnern der umliegenden Kooperativen haben wir festgestellt, dass die Schule mit Begeisterung angenommen wird und immer mehr Kinder die Möglichkeit nutzen, die Schule zu besuchen.

Action4WordsUm diesen Kindern, die durch den Schulbau die Begeisterung für das Lernen zurückgewonnen haben, eine gute Schulbildung zu ermöglichen, möchten wir sie weiterhin unterstützen und das Spendenziel des Schulprojektes auf insgesamt 20.000 Euro erhöhen.

Im nächsten Projektschritt planen wir mit Deinen Spendengeldern ein weiteres Gebäude zu errichten, um die benötigte Kapazität zum Unterrichten der Schüler zu schaffen. Ebenso möchten wir die Schule mit notwendiger Ausstattung an Inneneinrichtung (Tafeln, Sitzbänke, Tische) bestücken und eine Bibliothek einrichten, in denen Kinder, deren Eltern das notwendige Geld nicht aufbringen können, Schulbücher ausleihen können.

Warum möchten wir das Schulprojekt erweitern?

Während der Reise in die Kooperativen haben Martin und ich uns selbst von der Situation der Kooperativen und Schüler ein Bild machen können. Bei Gesprächen mit der lokalen Regierung, Lehrern, Schülern und Eltern haben wir festgestellt, dass die Unterstützung des Schulbaus in Ilketunjo ein sehr sinnvolles Projekt war und alle unsere Projektkriterien bis heute umgesetzt wurden. Unabhängig von uns oder anderen Dritten haben die Menschen gelernt, ein funktionierendes Schulsystem aufzubauen, Stundenpläne zu erstellen und vor allem selbstständig Lehrkräfte von der Regierung anzufordern und zugewiesen zu bekommen. Durch diese Leistung und den Willen der Schüler können im nächsten Jahr sogar höhere Klassen unterrichtet werden, sodass die Kinder die Schule nicht nach vier Jahren abbrechen müssen, weil der Weg zu anderen Schulen zu weit wäre.

Action4Words

Die Bewohner helfen beim Bau der Schule mit

Durch die Erweiterung des Spendenvolumens kann eines Tages mehr Kindern Zugang zu Bildung ermöglicht werden

 

Die Dankbarkeit und Freude der Schüler und Kaffeebauern möchten wir zurückgeben und sie mit dieser notwendigen Erweiterung unterstützen! Deshalb freuen wir uns sehr darauf, weitere Spenden zu sammeln und den Ausbau der Schule gemeinsam mit dem Kaffeebauern im nächsten Jahr fortzusetzen!

 

Übersicht der aktuellen Entwicklungsprojekte ansehen!