Eine typische Berufskrankheit in “unserem Business” ist das Suchen & Finden von richtig guten Kaffees - vor allem auf Reisen! Mitte Februar habe ich mich auf den Weg ins großartige New York gemacht und bin mit 5 Tipps zurückgekehrt, wo Du in Manhattan und Brooklyn einen richtig guten Kaffee genießen kannst.

Auf der Suche nach guten Kaffees

In diesem Beitrag verrate ich Dir, wo Du zwischen den vielen Highlights, die New York zu bieten hat, bei einer richtig guten Tasse Kaffee auftanken kannst. Während meiner kurzen Reise habe ich auf der Suche nach gutem Kaffee Höhen & Tiefen erlebt - konnte aber tolle Cafés entdecken! Einen weiteren Tipp aus unserer geschätzten Twitter-Community will ich Dir aber auch nicht vorenthalten. Ich konzentriere mich auf Manhattan und Brooklyn und ergänze meine Empfehlungen mit persönlichen Tipps zu umliegenden Attraktionen oder guten Restaurants! Auf der Karte kannst Du Dir die Lage genauer anschauen. Um die Bilder zu vergrößern, einfach drauf klicken... Viel Spaß!

BROOKLYN

ONE COOKIE GIRL (Downtown Brooklyn)

Unsere Unterkunft war in Brooklyn und so begann unsere Reise bei einem Spaziergang an den Brooklyn Heights - mit dem perfekten Blick auf die Skyline von Manhattan. Bei -18℃ trieb es uns schnell ins Warme und so standen wir vor einem Café namens ONE COOKIE GIRL. Da auch ich durch und durch ein Cookie Girl bin, lies ich mir das nicht nehmen - und wurde belohnt.  Allerfeinster, sehr fruchtiger Espresso der (in den USA) bekannten Rösterei Stumptown Coffee und ein wahrhaft schokoladiger Double-Chocolate-Muffin, der mir seitdem immer wieder in meinen Träumen begegnet. Der Laden ist freundlich, hell und liebenswert eingerichtet. Von dort aus konnten wir innerhalb von 5 Minuten die Brooklyn Bridge erreichen und nach Manhattan laufen. Unbedingt mitnehmen! Die Reise hätte nicht schöner beginnen können.

One Cookie Girl

One Cookie Girl

One Cookie Girl

One Cookie Girl

One Cookie Girl

One Cookie Girl

One Cookie Girl

One Cookie Girl

 

Wie komme ich dorthin und wann ist geöffnet?
33 Main St (corner of Water), Brooklyn. NY 11201

EL BEÍT (Williamsburg)

“Williamsburg ist so hip geworden, dass die hippen New Yorker schon nicht mehr wissen, wohin sie in "Little Berlin" noch ausgehen sollen.” schreibt die Süddeutsche Zeitung. Klingt, als könnte es mir dort gefallen. Ab nach Williamsburg. Nur wenige Meter von der Subway-Station Bedford Avenue liegt das kleine Café “El Beít”. Hier ist alles kleiner, ruhiger. Keine Wolkenkratzer, kein McDonalds. Mehr Kreativität, mehr Individualität. So individuell, dass das Café nicht mal eine eigene Website hat. Sofort fällt mir die orange La Marzocco Espressomaschine ins Auge und ich werde etwas neidisch, weil die nicht nur so richtig was kann, sondern auch in meiner Wohnung gut aussehen würde. Ich bekomme einen Cappuccino mit Herzchen, mein Freund trinkt äthiopischen Single Origin und das Blaubeertörtchen wird geteilt. Der geeignete Hashtag wäre wohl #yummi. Und wer es noch nicht wusste: All good tippers go to heaven! Tipp: An der nächsten Ecke findet man den vielleicht besten Hot Dog der Stadt: Crif Dogs.

El Beit

El Beit

El Beit

El Beit

El Beit

El Beit

El Beit

El Beit

158 Bedford Ave., Brooklyn, NY 11211 

GRUMPY COFFEE (Park Slope)

Auf meine Frage, welche Cafés in New York zu empfehlen sind, wurde mir via Twitter gleich mehrfach Grumpy Coffee genannt. Das ist wohl ein Zeichen. Unter dem Motto "LETTING COFFEE SPEAK FOR ITSELF" kann man hier wunderbaren Kaffee genießen, der direkt eingekauft, selbst geröstet und frisch serviert wird. Leider habe ich es nicht ins Café geschafft, doch die Gegend ist einen Besuch wert.

"Das Brooklyner Viertel Park Slope ist für New Yorker das, was der Prenzlauer Berg für Berliner ist. Selbst überzeugte "Manhattanites" verfallen dem Charme des Viertels." liest man auf dem Reiseblog merian.de. Tipp: Auch ich bin der Gegend verfallen, was an meinem Besuch im sehr charmanten Restaurant BENCHMARK liegt: ein kulinarischer Lichtblick im Fast-Food-Amerika. 

Wie komme ich dorthin und wann ist geöffnet?
383 7th Avenue, Brooklyn, NY 11215

 

MANHATTAN

BLUE BOTTLE (Rockefeller Center)

Diese Kaffeemarke ist auch außerhalb der USA vielen Kaffeeliebhabern ein Begriff & Vorbild. Das Buch "The Blue Bottle Craft of Coffee" ist für jeden neuen Mitarbeiter von Coffee Circle eine Pflichtlektüre! So erfährt man alles über Anbau, Röstung und Zubereitung, was man wissen muss. Als ich nun also durch Manhattan schlawenzelte, fiel mir die Filiale im Rockefeller Center ein. Vorbei an der wohl bekanntesten Eislauffläche der Welt (völlig überschätzt) muss man sich erst ein bisschen durch den Shopping-Floor des Rockefeller Centers schlengeln. Zwei junge Herren, die mich ein bisschen an Hannes & Max erinnerten, mahlten, brühten, tampten und schäumten (mit der La Marzocco Strada MP #herzchenindenaugen) uns den wohl besten Kaffee und Cappuccino, den wir in New York getrunken haben. Dieses Mal gab es "Bella Donovan": ein köstlicher Blend aus Äthiopien und Sumatra. Der Laden ist perfekt zum Verschnaufen und Aufwärmen. Allerdings fehlen Tageslicht und Stühle, sodass man die Jacke gleich anlassen kann. Sprich: Kaffee genießen und weiterziehen! (Und falls Du Lust auf Eislaufen hast: im Central Park gibt es den Wollman Rink. Größer und viel schöner!)

Blue Bottle

Blue Bottle

Blue Bottle

Blue Bottle

Blue Bottle

Blue Bottle

Blue Bottle

Blue Bottle

 

Wie komme ich dorthin und wann ist geöffnet?
1 Rockefeller Plaza, Concourse Level, Suite D, New York, NY 10020

GREGORY COFFEE (Financial District)

Ca. 5 Minuten vor dem Staten Island Ferry Terminal laufen wir an einer Filiale der Coffee Shop Kette "Gregorys Coffee" vorbei. Ich erhasche einen Blick ins Innere und mein Interesse wird durch die üblichen Verdächtigen geweckt: Chemex, Hario & Co. warten fröhlich aufgereiht auf den nächsten Coffee Enthusiast! "At Gregorys, we believe that respect for our coffee and respect for our customers go hand in hand." Ja, das klingt gut. Das gefällt mir. Ich probiere einen Single Origin Kaffee aus dem Handfilter aus Costa Rica und bin begeistert. Der Financial District konnte mich somit weniger durch Aktienkurse und mehr durch guten Kaffee begeistern. Übrigens, die Staten Island Ferry fährt den ganzen Tag kostenlos hin & her und bietet einen tollen Blick auf die Freiheitsstatue und die Skyline von Manhattan. 

Gregory Coffee

Gregory Coffee

Gregory Coffee

 El Beit

Wie komme ich dorthin und wann ist geöffnet? 
80 Broad Street, New York, NY 10004

 

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

 
  

Café Guide Kopenhagen

Skandinavien gilt als Vorreiter der europäischen Third-Wave-Kaffeeszene. Hannes und Mathias haben den nördlichen Nachbarn in Dänemark einen Besuch abgestattet und die Hotspots erkundet.  Weiterlesen!

  

Kaffee in Fernost - Teil 1: Café-Besuch in Tokio

Während seiner Asien-Reise ist Christophe in die fernöstliche Kaffee-Kultur eingetaucht. Gut versteckt im Herzen Tokios erlebte er hier eine Kaffeezeremonie der besonderen Art.  Weiterlesen!