Im April diesen Jahres wurde die Berliner Konditor- und Cafészene um eine Spitzenadresse bereichert. Anna Plagens und Stephan Zuber bieten in ihrer Patisserie Du Bonheur feinstes französisches Frühstücksgebäck, Tartelettes, Macarons und einige andere Köstlichkeiten an – und das auf höchstem Niveau. Beim Kaffee entschieden sie sich für Coffee Circle-Kaffee. Höchste Zeit das Café und die Inhaber einmal vorzustellen.

 
  
  

Anna Plagens und Stephan ZuberDu Bonheur – das heißt so viel wie Glücksgefühl. Ein Ausdruck, den auch Anna Plagens beim Essen verwendet, wenn etwas so richtig gut ist und man für einen Moment vollkommen im Geschmack versinkt und ein Glücksgefühl der Sinne erlebt. Genau dieses Gefühl möchte Anna Plagens für ihre Kunden in der Patisserie Du Bonheur, in der Brunnenstraße 39 in Berlin, erleb- und schmeckbar machen.

Gemeinsam mit Stephan Zuber eröffnete Anna Plagens im April diesen Jahres die Patisserie in Berlin-Mitte. Ihr Anspruch ist es, die etwas müde gewordene Berliner Konditorszene, mit Tendenz zum stagnierenden Niveau, neu zu beleben und mehr Bewusstsein für gute Produkte und deren Herstellung zu schaffen. Im Angebot von Du Bonheur befinden sich Croissants, Brioches, Cannelés Bordelais aus Bordeaux und weitere Spezialitäten aus der Bretagne. Außerdem gibt es Törtchen, Macarons, Tartelettes, Milles Feuilles, aber auch einige herzhafte Gerichte wie Quiche und eine Tagessuppe.

Der Weg zur eigenen Patisserie

Pattiserie du BonheurGelernt hat Anna Plagens im Elsass. Anschließend arbeitete sie in Wien, zunächst im Palais Coburg und später bei der bekannten Hofzuckerbäckerei Demel am Kohlmarkt. Dann zog es sie für fünf Jahre nach Paris zum renommierten Pâtissier Pierre Hermé, bei dem sie auch in der Produktentwicklung tätig war. Hermé gilt nach Gaston Lenôtre als Modernisierer der Patisserie – Schnörkel und Dekoration finden nur reduziert ihren Platz, stattdessen wird der Fokus auf die Feinheit und Intensität des Geschmacks gesetzt.
Durch die lange und intensive Zusammenarbeit mit Hermé sind dessen Einflüsse auch heute im Du Bonheur noch zu erkennen. Ihren eigenen Stil hat Anna Plagens dennoch. So verwendet sie ausschließlich Dinkelmehl bei der Herstellung ihrer Produkte – eine Herausforderung insbesondere für die Zubereitung von Croissants. Kulinarisch trifft man im Du Bonheur auf feinstes französisches Konditorhandwerk, kombiniert mit einer Auswahl besonderer Weine, Sekt, Champagner und auch unserem Coffee Circle Kaffee.

Coffee Circle bei Du Bonheur

Die Suche nach einem geeigneten Kaffee

Auf Coffee Circle ist Anna Plagens über einen Artikel aufmerksam geworden und besuchte uns daraufhin vergangenen Sommer in unserer Coffee Acadamy. Sie und ihr Partner Stephan Zuber waren zu dem Zeitpunkt auf der Suche nach einem geeigneten Kaffee für ihre angehende Patisserie. Anna Plagens fand unseren Ansatz spannend und wollte nun testen, ob unser Kaffee geschmacklich den Ansprüchen von Du Bonheur gerecht wird. Da sie nach eigener Aussage kein großer Kaffeetrinker ist, war vor allem der Gaumen von Partner Stephan Zuber entscheidend. Zuber arbeitete zuvor als Sous Chef beim Sternekoch Tim Raue und in weiteren Restaurants der Spitzenklasse. Als Espressotrinker waren auch für ihn die fruchtigen Säuren der äthiopischen Kaffees erst ungewohnt. Nach langer Überlegung und Testphase verschiedener Kaffees und Espressoblends fiel die Wahl des Kaffees auf Coffee Circle.

Wir freuen uns mit solch erfahrenen Gourmets zusammenzuarbeiten!

Brunnenstr. 39, 10115 Berlin // Mi-Fr: 08:00-19:00 Uhr,  Sa-So: 09:00-19:00 Uhr // www.dubonheur.de

 

Willst Du keine Blogbeiträge mehr verpassen? Meld Dich hier für unseren Newsletter an!