Kaffee gilt als das typische Bürogetränk. Doch stimmt das wirklich? Wir haben uns mit dieser Frage beschäftigt und den Kaffeeverzehr in deutschen Büros genauer unter die Lupe genommen. Wer was wo am meisten und liebsten trinkt, erfährst Du in unserer Infografik.

Infografik - Kaffeepause

Kaffeeschock auf der Arbeit?

Wahrscheinlich. Denn wie sich anhand unserer Infografik zeigt, scheint die Schere zwischen Kaffeeverzehr und Kaffeequalität weit auseinander zu gehen. Obwohl Büros, nach dem eigenen Zuhause, der beliebteste Ort für eine Tasse Kaffee sind, fällt hier die Qualitätsbewertung des Kaffees unterirdisch schlecht aus. Unter anderem deshalb, da Betriebe oft zu billigen Discountervarianten greifen, statt sich für qualitativ hochwertigen Kaffee zu entscheiden. Obwohl dieser magenschonender geröstet wurde und sich geschmacklich als deutlich nuancierter erweist. Kein Wunder also, dass die Auswertung der Bürokaffees so negativ ausfällt. 

Als Päuschen zwischen den Aktenbergen steht die "Kaffeepause" in Unternehmen im Ansehen über dem der "Kippenpause" - und das nicht nur aus gesundheitsfreundlichen Gründen. Insbesondere Kaffeepausen werden in Betrieben nicht nur gerne zum Austausch von privaten, sondern vor allem unternehmensbezogene Anliegen genutzt. Eine gemeinsame Pause bei einer Tassee Kaffee trägt demnach durchaus zur Entwicklung eines positiven Betriebsklimas bei und ist neben dem gemeinsamen Mittagsessen einer der wichtigsten Faktoren, um sich auszutauschen und interne Netzwerke zu knüpfen. Doch sollte der Kaffee für eine gelungene Pause nicht auch tatsächlich gut schmecken? Und wenn zusätzlich jede Tasse Kaffee Gutes in Äthiopien tut, na dann kann doch auch der Chef nichts mehr gegen ein Päuschen sagen, oder zwei... ;)

Du willst keine Blogbeiträge mehr verpassen? Melde Dich für unseren Newsletter an!