Julia ist seit Sommer 2015 bei Coffee Circle und für unsere Café-Partner und Firmenkunden verantwortlich. Hier erfahrt ihr mehr über die Frau, die mit 12 ihren ersten Kaffee hatte und in 30 Jahren in der Hängematte unter eigenen Obstbäumen chillen möchte.

Julia

Julia ist 32, kommt aus einem Örtchen namens Maxdorf in Rheinland-Pfalz und hat BWL mit Schwerpunkt Tourismusmanagement in Trier studiert. Nach ein paar Jahren in der Hotelbranche wollte sie wissen, wie andere Branchen funktionieren und so kam es, dass sich unsere Wege kreuzten.

Die Position, die häufig auch den fancy Titel “B2B Management” trägt, kann man auch so beschreiben: Julia betreut unsere 200 Firmenkunden und 60 Cafépartner, Tendenz steigend. Für Unternehmen und Cafés, die auf der Suche nach richtig gutem Kaffee sind, ist sie die richtige Ansprechpartnerin. Denn Julia findet die optimale Kaffeelösung und die richtige Sorte für dein Unternehmen. Egal, ob Start-Up mit 8 Mitarbeitern und Filterkaffeemaschine oder Versicherungskonzern mit 500 Mitarbeitern und 30 Vollautomaten.

Wusstest du, dass deutsche Arbeitnehmer im Durchschnitt 2,6 Tassen Kaffee trinken?

Leider hat Kaffee in den meisten Unternehmen keinen hohen Stellenwert. Doch wir merken, dass ein Umdenken stattfindet. Julia erklärt es so: “Immer mehr Unternehmen suchen einen Kaffeeanbieter mit richtig gutem Kaffee, der die Mitarbeiter glücklich und den Arbeitsplatz schöner macht. Wir überzeugen nicht nur mit Qualität, sondern auch mit der Möglichkeit, soziales Engagement in den Büroalltag zu integrieren.”

Julias Arbeistplatz

Julia

Julia beim Kaffeebrühen

 

Julias Steckbrief

Wieviele Tassen Kaffee trinkst du pro Tag? Zwei. Lieblingskaffee und Lieblingszubereiter? Lelisa Halo mit dem Hario v60 zubereitet. Dein Lieblingscafé? Geschwister Nothaft in Neukölln. Fun Fact über dich? Ich mag keine Füße. Deinen ersten Kaffee hattest du mit...? 12. Ich wollte cool sein, mit 1/2 Liter Milch und 7 Löffeln Zucker. Bei meiner Uroma Zuhause. Deine schlimmste Kaffeesünde vor Coffee Circle? Ich habe einfach wenig Kaffee getrunken und nicht gewusst, was ich verpasse. Wo bist du in 30 Jahren? In einem Haus am Rand von Berlin, mit eigenem Garten. Da pflanze ich Gemüse und Obst an und chille hart. Dein aktuelles Lieblingslied? (Anm. d. Red.: Kategorisierung ist ihr hier besonders wichtig) Auf dem Weg zur Arbeit: Young Americans von David Bowie; Bei der Arbeit: Foals - What went down; Auf dem Heimweg: Tame Impala - It is not meant to be.

Wir haben Julia drei Fragen gestellt. Im Team ist sie mit ihrer humorvollen Art und dem offenen Lachen nicht mehr wegzudenken. Und, man kann es nicht anders sagen: Julia treibt mit ihren #OOTDs unsere Instagram Likes nach oben. (Anm. d. Red.: Den Satz will sie sicher streichen...:)) 

Was war dein schönster Moment bei Coffee Circle?

Zur letzten Weihnachtsfeier mussten wir alle einen Namen ziehen und über diese Person ein Gedicht schreiben und dann bei der Feier vortragen. Anfangs waren wir alle skeptisch. Am Ende war es jedoch total toll zu sehen, wie viel Mühe sich alle gegeben haben und wie viel wir miteinander lachen können.

  

Was würdest du Berufseinsteigern mit auf den Weg geben?

Entscheide dich für ein Unternehmen, hinter dem du voll und ganz stehst. Es macht einen riesigen Unterschied, wenn du und deine Kollegen gern zur Arbeit kommen und du auch deinen Freunden gern davon erzählst. Dein Arbeitstag fühlt sich sinnvoll und nicht wie eine Pflicht an. Und bleib gelassen. Trau dich Dinge zu tun - auch wenn sie nicht perfekt werden. Stop thinking, start doing.

Warum entscheiden sich Unternehmen für Coffee Circle Kaffee?

An erster Stelle steht dabei der Geschmack und die Qualität. Immer mehr Unternehmen erkennen, dass der Arbeitsplatz ein Ort sein sollte, an dem man sich wohl fühlt und an dem man sich gern aufhält. Kaffee ist im Büro essentiell. Die große Herausforderung in meinen Job ist es, den richtigen Kaffee für das Unternehmen zu finden. Nach einer ersten Testlieferung stellen sie dann häufig fest, dass die Mitarbeiter vom Geschmack positiv überrascht sind, den Kaffee durch die schonende Röstung viel besser vertragen und auch mit gutem Gewissen ihren Gästen anbieten. Gleichzeitig unterstützen die Mitarbeiter mit jeder Tasse unsere Projekte in Äthiopien - das trägt zu der Entscheidung enorm bei.

Ich finde es schön, dass immer mehr Unternehmen den Mehrwert eines positiv geprägten Arbeitsplatzes für Mitarbeiter erkennen, statt immer nur auf die günstigste Alternative zurückzugreifen.

Wenn auch du auf unseren Kaffee im Büro nicht mehr verzichten möchtest oder planst, ein eigenes Café zu eröffnen, dann freue ich mich auf eine Mail von dir an julia@coffeecircle.com!

Unser Kaffee an deinem Arbeitsplatz

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

 
  

Unser Kaffeeheld Ivan

Unser Kaffeeheld Ivan

Wir starten eine neue Blog-Reihe mit unseren "Kaffeehelden", in der wir euch jeden Monat einen unserer Mitarbeiter vorstellen. Wir beginnen mit Ivan aus unserer Logistik. Weiterlesen!

  

Unsere Kaffeeheldin Isi

Unsere Kaffeeheldin Isi

Isi war seit 2011 fester Bestandteil des Coffee Circle und wird mit ihrer Arbeit in Buchhaltung & Controlling immer ein Teil des Teams bleiben. Hier berichtet sie von ihrem Kaffeeprojekt in Laos. Weiterlesen!