„Auch die besten Hotels wollen keine leeren Zimmer“ – mit diesem Slogan wirbt Secret Escapes und erklärt damit gleichzeitig das Konzept, welches sich hinter dem Reiseportal für Luxusreisen verbirgt. Wir wollen mehr darüber erfahren und haben unseren langjährigen Kaffeekunden besucht.

Interview mit Stefan, dem Geschäftsführer von Secret Escapes

Ich habe unseren langjährigen Kunden Secret Escapes in Berlin Kreuzberg, unweit vom Görlitzer Bahnhof, besucht. Schon beim Eintreten in das schöne Großraumbüro fällt unser Blick in die offene Küche, aus der uns unsere Kaffeepackungen Limu und Yirga Santos entgegen lachen.

„Auch die besten Hotels wollen keine leeren Zimmer“

Im Büro von Secret Escapes sind alle Konferenzräume nach bekannten Berliner Hotels benannt. Unser Gespräch mit Stefan, dem Geschäftsführer von Secret Escapes, findet im "Hotel Adlon" statt. Stefan erzählt uns, dass Secret Escapes ursprünglich aus England kommt und vor 5 Jahren gegründet wurde. Die Idee dahinter: Secret Escapes sucht für seine Mitglieder exklusive Angebote für ausgewählte Luxushotels und Reisen mit bis zu 70% Preisnachlass. Da drängt sich natürlich die Frage auf, wie solche hohen Rabatte möglich sein können. „Auch die besten Hotels wollen keine leeren Zimmer“ ist Stefans Antwort.

Anschließend wird Stefan etwas detaillierter: „Da die durchschnittliche Belegungsquote von Hotels bei ca. 60-80% liegt, gibt es eigentlich immer freie Zimmer.“ Diese Zimmer vermarktet Secret Escapes – an eine Zielgruppe, die das Hotelzimmer sonst gar nicht gebucht hätte. So profitieren nicht nur die Mitglieder von Secret Escapes, sondern auch die Hotels.

Urlaubsfeeling im Büro von Secret Escapes width=

„Wir möchten nicht einfach günstige Urlaubsreisen anbieten, sondern vielmehr als Inspirationsquelle für Entdeckungsreisen dienen. Auf Secret Escapes werden nur Hotels und Reisen veröffentlicht, die das gewisse Extra haben und unseren Qualitätsansprüchen entsprechen“, erklärt uns Stefan. 

„Wir wollen Menschen zum Reisen inspirieren“

Dank der hohen Anforderungen, die Secret Escapes an sich und seine Angebote stellt, können sich die Mitglieder auf sorgfältig kuratierte Reiseangebote zu unschlagbaren Preisen verlassen. Als ich Stefan frage, ob er Secret Escapes auch privat nutzt und sich dadurch sein Reiseverhalten verändert hat, bin ich überrascht, wie viele persönliche Geschichten er zu berichten hat. Sein Tipp an mich: das vertraute Umfeld oder Umland mit einem besonderen Hotelaufenthalt kennenlernen! So erlebt man bekannte Orte von einer ganz neuen Seite.

„Seit Secret Escapes reise ich bewusster und der Genuss der Reise steht für mich stäker im Vordergrund. Toll ist, dass sich meine Reisekosten trotzdem nicht verändert haben.“

Kaffee von Coffee Circle die Kaffeeküche bei Secret Escapes

Bei der Wahl des Kaffees für ihr Büro hat sich Secret Escapes ganz bewusst für Coffee Circle entschieden. „Die hohen Qualitätsansprüche, nach denen wir unsere Hotelpartner auswählen, dürfen bei der Kaffeeauswahl nicht aufhören.“ Stefan hat nicht nur der Geschmack der Kaffees, sondern vor allem das Konzept von Coffee Circle überzeugt: „Wir versuchen mit Secret Escapes in jeder Hinsicht die richtige Entscheidung zu treffen und engagieren uns auch intern für soziale Projekte.“

Über guten Kaffee freut sich das ganze Team

Persönlich trinkt Stefan 2-3 Tassen Kaffee pro Tag. Unser Limu ist sein Favorit! Er erinnert sich, dass es vor Coffee Circle nur Supermarktkaffee im Büro gab und er sich morgens immer einen Café Latte vom Café nebenan holen musste. Den braucht er nun nicht mehr.

Zufriedenheit und Wertschätzung der Mitarbeiter spielen eine bedeutende Rolle

Beim abschließenden Rundgang durchs Büro bemerken wir, dass Wertschätzung und Zufriedenheit der Mitarbeiter eine große Rolle in der Firmenkultur spielen. Viele Ecken des Büros laden zum Chillen ein. Mit einer Tasse Kaffee oder Flasche Bier in der Hand kann man es sich auf einer der vielen Bänken, Sesseln, Liegestühlen oder Strandkörbe im Büro gemütlich machen. Die Mitarbeiter fühlen sich definitiv wohl, das merkt man. Schön, dass auch wir dazu beitragen können.

Richtig guter Kaffee für dein Büro

Kaffee ist auf der Arbeit und für die Teamkultur essentiell. Daher freuen wir uns, dass immer mehr Unternehmen auf die Qualität ihrer Kaffees achten. Wenn auch du unseren Kaffee im Büro trinken möchtest, freue ich mich auf eine Mail von dir an felix@coffeecircle.com!

Unser Kaffee an deinem Arbeitsplatz

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

 
  

zu Besuch bei Orderbird

Zu Besuch bei Orderbird

Guter Kaffee motiviert und fördert den Teamgeist. orderbird legt darauf viel Wert. Deshalb haben wir einen der Gründer von orderbird getroffen und erfahren, was die Firmenkultur besonders macht. Weiterlesen!

  

zu Besuch bei Eyeem

Kaffee im Büro: EyeEm

Auch bei EyeEm wird richtig guter Kaffee im Büro getrunken. Was EyeEm macht und welchen Kaffee es aus dem Siebträger gibt, erfährst du in diesem Blog. Robert und Katrin haben sich umgesehen. Weiterlesen!