Auf den ersten Blick haben Kaffee & Yoga nicht wirklich viel gemeinsam. Doch beide spenden Energie für den Tag. Mit unserem Partner Asanayoga zeigen wir euch, warum Kaffee und Yoga eine gute Combo ergeben. Ihr habt außerdem die Chance auf einen tollen Gewinn. Viel Glück!

Kaffee und Yoga

Ehrlich gesagt: Zu Beginn unserer Recherchen klangen Kaffee und Yoga für uns wie Gewürzgurken und Erdbeereis, zwei völlig verschiedene Dinge, die absolut nichts miteinander zu tun haben. Doch bei unseren Nachforschungen sind wir auf ein paar “cool facts” gestoßen, die uns im wahrsten Sinne des Wortes vom Hocker auf die Yoga-Matte gehauen haben!

WTF! - Kaffee beugt Muskelkater vor?

TiringoWer kennt nicht die leidige Diskussion unter Sportlern, was nun wirklich gegen Muskelkater hilft und was nicht. Amerikanische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Kaffee trinken vor einer sportlichen Aktivität bei der Reduzierung von Schmerzen helfen kann. Koffein scheint bei der Linderung von Muskelschmerzen nach einem Training besser zu wirken als einige häufig verwendete Medikamente. Warum? Die Wissenschaftler vermuten, dass Koffein die körpereigenen Rezeptoren für Adenosin - eine chemische Reaktion auf Entzündungen - blockiert.  

Und das war unser "Aha!" Moment!

Anscheinend steckt hinter dem köstlichen Geschmack und dem berüchtigten Koffein-Kick mehr als erwartet. Doch was haben Schmerzen mit Yoga zu tun? Die Übungen können manchmal anspruchsvoll und schwierig sein. Entweder man kommt morgens noch verkrampft und müde oder Nachmittags gestresst zur Yoga-Stunde. Die Atmung ist nicht gleichmäßig und die Gedanken sind noch bei der Arbeit. Schnell hat man dann seine Grenzen erreicht und es wird anstrengend für Körper und Geist.  

“No coffee, no prana” - Was sagt Yoga zum Kaffee?

Die Kaffee-liebenden Yogis unter uns wissen wahrscheinlich bereits, dass die großen zeitgenössischen Gurus BKS Iyengar und der bereits verstorbene Pattabhi Jois, um nur zwei zu nennen, beide Kaffee-Fans waren. Iyengar legt nahe, dass die Asanas (bestimmte Körperstellungen im Yoga) mit nüchternem Magen durchgeführt werden sollten", allerdings eine Tasse Tee oder Kaffee, Kakao oder Milch vor der Yoga-Stunde eingenommen werden dürfen, um Hunger und Müdigkeit vorzubeugen. Pattabhi Jois hat es treffender formuliert: "No coffee, no Prana". Prana heißt wortlich übersetzt “Hervor-Atem” und bedeutet soviel wie Lebenskraft und Energie, die durch den Atem erlebbar werden. Dieser Satz, vertraut auf Kaffee als Energieträger, der das Blut in die Adern pumpen lässt und die Geister erweckt. Er wirkt stimulierend und fördert die Konzentration - ideal als Vorbereitung für die Yoga-Stunde.

Kaffee & Yoga

Unser Fazit: Kaffee und Yoga vereint, wecken Körper und Geist!

Kaffee ist mehr als nur ein Wachmacher. Er wirkt belebend und kann sowohl geistige wie auch körperliche Heilungsprozesse fördern. Natürlich kann es einen Unterschied zwischen Yoga und einem richtigen "Training"geben. Abhängig von der Tagesform, der Übung und der Technik, kann es auch beim Yoga zu einer Überstimulierung der Muskeln kommen und somit zu Entzündungen führen. Mehrere Studien deuten darauf hin, dass Kaffee die Gehirnfunktion verbessert und schmerzlindernt während und nach intensiver körperlicher Anstrengung wirkt. Die Liste der gesundheitlichen Vorteile, die mit Kaffee in Verbindung stehen, reicht von der Prävention der Alzheimer-Krankheit, Diabetes Typ 2 bis Herzversagen. Was können wir an alle Yogis da draußen weiter geben?

Wir finden Yoga und Kaffee ist eine gute Mischung, die belebt und glücklich macht. Wenn man am Morgen vor dem Yoga gerne eine Tasse Kaffee genießt oder feststellt, dass eine Tasse am Nachmittag vor oder nach dem Yoga dabei hilft durch den Tag zu kommen, dann hab kein schlechtes Gewissen: Kaffee kann Dir im besten Fall den nötigen Energie-Schub für Deine geistigen und körperlichen Übungen liefern oder Dich nach dem Yoga durch den restlichen Tag bringen. Doch wie bei den meisten Dingen im Leben: auf die Menge kommt es an!

Übrigens, mit dem Gutscheincode „coffeecircle10“ erhältst Du 10% Rabatt im Asanayoga-Shop auf hochwertiges Yoga-Zubehör. Schau mal vorbei!

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

 
  

3 Gründe warum wir Koffein lieben

3 Gründe warum wir Koffein lieben

Koffein ist ein echter Alleskönner. Es pusht uns, reinigt unsere Haut und macht uns glücklich. Wir zeigen Dir, was Koffein alles drauf hat und dass es sich sogar förderlich auf unsere Gesundheit auswirkt. Weiterlesen!

  

"Trink nicht soviel Kaffee, Kind!

Wer kennt Oma's Warnungen gegen die bösen Wirkungen von Kaffee nicht? Wir sagen: alles altbacken - und räumen mit den Vorurteilen auf… Mit diesen Infos kannst Du Deine Omi überzeugen." Weiterlesen!