Wenig sommerlich ging es anläßlich der 11. re:publica zu. Wir waren eingeladen, gemeinsam mit unseren Freunden von Public Link einen Brunch für Blogger und Journalisten zu veranstalten. Die re:publica ist die deutschsprachige Leitkonferenz zum Thema Blogs, soziale Medien und digitale Gesellschaft. 

Republica Brunch mit afrikanischem Kaffee Kaffee aus Chemex und French Press und Open-Air Schnurrbärte waren natürlich auch gern gesehen der jüngste Coffee Circle Fan mit Schnurrbart Peter Kruse spricht auf der re:publica 2010 Sascha Lobo über Trolle im Internet Kaffee-Wagen vor Starbucks

Trotz eines unerfreulichen Temperatursturzes hatten wir Glück: Denn unser Open Air-Frühstücksparadies lag nur rund 200 Meter vom Friedrichstadtpalast, dem Schauplatz der re:publica, entfernt. Wir begrüßten rund 60 Besucher, die sich hauptberuflich mit Bloggen, Twittern und Trollen (ja! siehe unten) beschäftigen, und konnten die allermeisten mit unserem vom Feinschmecker-Magazin prämierten äthiopischen Yirgacheffe- und Limu-Kaffee begeistern. Unsere Schnurrbart-Verzierungen fanden hierbei Anhänger in fast allen Altersgruppen - mit dem Aufkleben hatten wir nichts zu tun...

Und nun noch zwei Video-Einblicke in die Themen der re:publica. Die Bilder bitte jeweils anklicken. Linkerhand spricht Peter Kruse kritisch und visionär über all jene, die sich zur digitalen Gesellschaft zählen. ... und rechts könnt Ihr Sascha Lobo zuschauen, wie er erst über sich selbst und dann über die neuesten Erkenntnisse der Trollforschung spricht. Ja, die gibt's...

Vielen Dank für's Lesen und...

... bis bald!