Der Name ist hier Programm: Das kleine und charmante Café Haferkater in Friedrichshain wurde 2014 von Leandro, Anna und Levin eröffnet, um den Backshops den Kampf anzusagen und ein vielseitiges, schnelles und nahrhaftes (Take-away-)Frühstück zu entwickeln: schottischer Porridge.

Sie haben das Café Haferkater ins Leben gerufen

Porridge - das wieder-entdeckte Powerfrühstück

Porridge, Oatmeal oder zu Deutsch auch Haferbrei: Was früher als langweilige Schonkost abgestempelt wurde, mauserte sich in den letzten Jahren still und heimlich zu einem beliebten Powerfrühstück, das im Haferkater alles andere als langweilig schmeckt. Nach einem Aufenthalt in der Porridge-Hochburg Großbritannien entschieden sich Leandro, Anna und Levin gemeinsam, den Berlinern eine Alternative zu vorfabrizierten Backwaren und geschmacklosem Kaffee zu bieten.

für jeden Geschmack ist etwas dabei

warmes Frühstück to go

Schnell, gesund & saisonal: Im Haferkater ist das kein Widerspruch

Die drei Freunde erkannten sowohl das gestiegene Interesse an gesunder und bewusster Ernährung, als auch die erhöhte Nachfrage nach schnell zubereiteten Speisen. Folglich entschieden sich die drei für die Eröffnung eines Cafés, das beides auf natürliche Art und Weise vereint: Ohne langes Warten können die Kunden am „Take-Away“ - Fenster bestellen und die Speisen und Getränke sofort mitnehmen. Über 90% des Angebots ist dabei hausgemacht. Wo es geht werden die Zutaten regional, saisonal und aus biologischem Anbau bezogen. Neben verschiedenster Porridge-Variationen kann man hier auch viele andere leckere, gesunde, süße und herzhafte Speisen bestellen.

Innenraum

herzhafter Quinoa-Salat mit roter Beete

„Coffee & Porridge - eins nicht ohne das andere“

Für Anna gilt ganz klar: „Coffee & Porridge - eins nicht ohne das andere“. Das sehen wir genauso und freuen uns, dass beim Kaffee die Wahl auf unseren Sidamo gefallen ist! Dass Leandro, Anna und Levin ihre Kaffeeliebe im Haferkater zum Ausdruck bringen, wird mir bei der fachmännischen Zubereitung des Kaffees schnell klar.

bei Haferkater gibt es unseren Sidamo

Das Geheimnis der Porridge-Zubereitung

Vorneweg: Ich bin kein Porridge-Neuling. Schon seit Jahren experimentiere ich mit Zutaten und Zubereitungsarten, um dieses wärmende und sättigende Frühstück besonders cremig und lecker hinzubekommen. Als ich dem Haferkater an einem sonnigen Märzmorgen einen persönlichen Besuch abstatte, sind meine Erwartungen dementsprechend hoch. Jan, ein festes Mitglied des Haferkater-Teams, begrüßt mich freundlich und hilft mir bei der Porridge-Auswahl. Mit einem Americano und dem „Knusperkater“-Porridge mit extra (hausgemachtem!) Apfelmus ausgestattet, mache ich es mir in dem kleinen Café gemütlich. Auch wenn Speisen und Getränke „to go“ nach wie vor das Hauptgeschäft darstellen, gibt es einige Sitzplätze drinnen und draußen.

leckerer Porridge mit Cranberries

Während ich mein Frühstück genieße, erklärt mir Jan, wie der Porridge hier zubereitet wird: Die Haferkörner werden direkt vom Bauern eingekauft, selbst geflockt, angeröstet und anschließend nur mit Wasser und Salz gekocht. Ich bin erstaunt: Keine Milch und trotzdem ist dieser Porridge wirklich cremig! Die richtige Konsistenz und Temperatur erhält der Brei nach dem morgendlichen Kochen dann durch die Lagerung in einem Suvit Gerät. So kann selbst dem eiligsten Kunden ein schnelles, frisches und gesundes Frühstück geboten werden. Meine Empfehlung: Das Topping aus Mandeln, Cashews, Zedernkerne, Crunchys, Ahornsirup und Apfelmus ist besonders nussig und zugleich fruchtig süß und passt perfekt zum warmen Porridge!

Mein Fazit: Unbedingt vorbeischauen!

Das Café Haferkater punktet für mich dreifach: Der Geschmack überzeugt, der Wohlfühlfaktor ist hoch und auf Nachhaltigkeit wird aus echter Überzeugung viel Wert gelegt. Ob verkatert nach einer durchtanzten Nacht, in Eile auf dem Weg zur Arbeit oder ausgeschlafen an einem schönen Sonntagmorgen: Hier solltet ihr unbedingt mal vorbeischauen und euch durch die Karte probieren!

Hier findest du das Café Haferkater: Boxhagener Str. 76, 10245 Berlin (ein Katzensprung vom S-Bahnhof Ostkreuz entfernt), Mo - Fr 8.00 - 16.00 / Sa - So 9.00 - 17.00

Für weitere Eindrücke besuche die Facebook-Seite von Haferkater!

Du eröffnest ein Café und interessierst dich für unseren Espresso oder Kaffee? Dann schreib uns gern an julia@coffeecircle.com!

Probiere unseren Espresso Sidamo

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

 
  

Café la Kami

Wir stellen vor: Café la Kami

Das Café la Kami ist für viele im bayerischen Donauwörth wie ein zweites Zuhause -  bequeme Sofas, richtig guter Kaffee, selbstgebackener Kuchen und gute Drinks. Hier erfährst Du mehr. Weiterlesen!

  

Espresso

Schritt für Schritt: Espresso-Zubereitung mit dem Siebträger

Einen guten (und vor allem den perfekten) Espresso herzustellen benötigt Zeit und Übung. Daher zeigen wir dir, wie du in acht Schritten einen tollen Espresso zubereiten kannst. Weiterlesen!