Deutsch Hilfe

Kawo Kamina Kaffees

Kawo Kamina Kaffees

Drei einzigartige Kaffees aus Äthiopien, die unsere Röster Hannes und Robert letztes Jahr in Kawo Kamina produziert haben. Das Set beinhaltet einen Kaffee, den wir auf drei unterschiedliche Weisen vearbeitet haben. Streng limitiert auf nur 200 Boxen!

  • Röstdatum: 12. November 2020
  • Lot 1 - Natural: Blaubeere, Kirsche, Pfirsich

  • Lot 2 - Water soak: Traube, Schwarztee, Apfel, Jasmin

  • Lot 3 - Citric soak: Zitrone, Schwarztee, Rosine, Pfirsich

  • Herkunft: Kawo Kamina, Sheka, Äthiopien

  • Varietät: Ethiopian local landraces, Arabica
  • Je 3 x 100 g Kaffee ganze Bohne

Mit jeder Tasse unterstützt du unsere Trinkwasserprojekte in Äthiopien. Mehr erfahren

1 Kaffee

3 Fermentationen

Unser Kaffee-Experiment aus Äthiopien

Vor ziemlich genau einem Jahr wurden wir nach Äthiopien eingeladen. Eine Woche verbrachten unsere Röster Hannes und Robert auf der Farm Kawo Kamina, um eigene Experimente rund um die Verarbeitung von Kaffee auszuprobieren. Wir haben für dich die besten drei Lots ausgewählt und in dieser Box zusammen gestellt.

Hannes und Robert lebten eine Woche auf der Farm Kawo Kamina und führten alle Schritte der Kaffeeverarbeitung selbst durch. Ein echter Knochenjob, den tausende Farmer täglich leisten! Wir wollten testen, wie sich unterschiedliche Fermentationen auf den Geschmack eines Kaffees auswirken. Dafür haben wir den gleichen Kaffee auf drei unterschiedliche Weisen fermentiert. Denn nicht nur die Varietät oder Röstung eines Kaffees hat einen Einfluss auf den Geschmack, ebenfalls die Art und Weise der Verarbeitung beeinflusst den Charakter eines Kaffees maßgeblich. Weiter unten erfährst du, wie wir die einzelnen Kaffees bearbeitet haben.

Herkunft

  • Herkunft: Kawo Kamina Washing Station, Masha, Sheka, Äthiopien
  • Höhe: 2.100 m
  • Kaffeeproduzent: Moplaco & Hannes und Robert, Kawo Kamina Washing Station
  • Pflanze: Ethiopian Local Landraces, Arabica

Lot 1: Natural

Das erste Lot bringt die intensivsten Fruchtnoten hervor und hat eine cremige Textur. Der Kaffee überzeugt mit fruchtigen Noten von Blaubeere, Kirsche und Pfirsich. Lot 1 diente als Basis für alle weiteren Experimente.

 

So wurde der Kaffee verarbeitet

  1. Die Kirschen wurden nach dem Pflücken zunächst im Wasser „gefloated“ um die unreifen von den reifen Kirschen zu trennen. Die unreifen Kirschen steigen auf, die reifen sinken auf den Boden.
  2. Im Anschluss wurden die reifen Kirschen für 36 Stunden in einem geschlossenen Behälter unter Ausschluss von Sauerstoff bei niedrigen Temperaturen fermentiert.
  3. Im letzten Schritt wurden die Kirschen auf Drying Beds gelegt und dort für 15 Tage an der Luft getrocknet.
  4. Überreife und geplatzte Kirschen wurden nochmal von Hand aussortiert.

Lot 2: Water soak

Lot 2 schmeckt sehr klar und subtile Geschmacksnoten kommen zum Vorschein. Der Kaffee besticht durch außergewöhnliche und komplexe Noten von Traube, Schwarztee, Apfel und Jasmin.

 

So wurde der Kaffee verarbeitet

  1. Wie bei Lot 1 wurden zunächst die reifen von den unreifen Kirschen getrennt und die Kirschen im geschlossenen Behälter für 36 Stunden unter Ausschluss von Sauerstoff bei niedrigen Temperaturen fermentiert.
  2. Anschließend haben wir sie entpulpt und für 8 Stunden in frisches Quellwasser eingelegt. So sollte der Charakter der sauerstofflosen Fermentation erhalten bleiben, während die Säure und Klarheit des Kaffees gleichzeitig durch das Pulping und Abwaschen der Mucilage mit Quellwasser gesteigert werden sollte.
  3. Die gewaschenen Bohnen haben wir für 15 Tage an der Luft auf Dying Beds getrocknet.
  4. Ausschluss von defekten Bohnen durch Selektion von Hand.

Lot 3: Citric soak

Im dritten Lot kommen die zitrischen Aromen deutlich zur Geltung. Durch die säuerlichen Noten von Zitrone, Schwarztee, Rosinen und Pfirsich wirkt der Kaffee beinahe prickelnd.

  1. Die Verarbeitung dieser Kirschen verlief ähnlich zu Lot 2.
  2. Doch die entpulpten Kirschen wurden anstatt in Quellwasser für 8 Stunden in einer verdünnten Lösung aus Zitronensäure und Wasser eingelegt. Diese Methode sollte die Lebendigkeit und die Klarheit des Kaffees im Vergleich zum zweiten Lot noch weiter steigern.
  3. Anschließend wurden defekte Kirschen erneut von Hand selektiert und entfernt.

Unser Fazit

Für uns war die Woche in Kawo Kamina eine unglaublich spannende Erfahrung – sowohl das Leben auf der Farm als auch die Durchführung der Experimente. Es war unser Ziel Methoden zu entwickeln, welche mit einfachen Mitteln reproduzierbare und skalierbare Ergebnisse liefern. Die Kaffees sind wirklich einzigartig und heben sich im Geschmack deutlich voneinander ab. Gerne hätten wir mehr Zeit und Mittel für die Ausführung all unserer Experimente zur Verfügung gehabt. Allerdings sind die logistischen Bedingungen vor Ort nicht immer einfach zu planen, so dass wir uns oftmals den Gegebenheiten anpassen mussten. Durch unsere Experimente ist dennoch mehr oder weniger das eingetreten, was wir uns erhofft hatten.

Das erste Lot bringt die intensivsten Fruchtnoten hervor, hat eine sehr cremige Textur und der Geschmack bleibt lange zurück. Das “Water Soak” Lot schmeckt klarer, subtilere Geschmacksnoten kommen zum Vorschein und die Textur ist etwas eleganter. Im “citric soak” Lot kommen tatsächlich deutlich die zitrischen Aromen zur Geltung und die Säure ist sehr prickelnd.

Wir haben extrem viel über Kaffeeanbau und -Verarbeitung gelernt und natürlich auch über Fermentationsmethoden. Es waren noch fünfzehn weitere Röster und Barista vor Ort, deren Experimente wir ebenfalls miterlebt und bei einem gemeinsamen Treffen im Februar diesen Jahres verkostet haben. Wir alle haben sehr viel in diesem “Barista-Röster-Fermentationscamp” gelernt. Zudem war es trotz zahlreichen Besuchen auf Kaffeefarmen noch einmal eine einschneidende Erfahrung, wirklich bei der Ernte mitzuwirken und alle Schritte (außer das Pflücken der Kirschen) selbst übernommen zu haben.

In einer Tasse Kaffee steckt unglaublich viel Handarbeit. Unsere Wertschätzung für Kaffee hat sich durch dieses Erlebnis nochmal deutlich gesteigert.

0 Kundenbewertungen

Bewertung für den Artikel Kawo Kamina Kaffees schreiben:

Deine Meinung ist uns wichtig!

Schreibe eine Bewertung zu diesem Artikel und teile deine Meinung mit anderen Kunden. Hast du Fragen zu deiner Bestellung? Möchtest du Anregungen oder Kritik an unserem Service (Lieferung, Bezahlung, etc.) äußern? Dann teile uns dies bitte unter Kontakt mit.

Mit wie vielen Sternen bewertest du dieses Produkt? *
(1 - schlecht, 5 - sehr gut)
Name (erscheint zusammen mit deiner Bewertung)
E-Mail Adresse (wird nicht veröffentlicht) *
Titel deiner Bewertung *
Bewertung *
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Dieses Produkt wurde noch nicht bewertet. Sei der Erste!



Dieses Produkt wurde noch nicht bewertet. Sei der erste!