Frau beim Kaffee trinken
#Gerüchteküche

Gerüchteküche IX: Färbt Kaffee die Zähne gelb?

triangle
Stephan Eicke

Ein Beitrag von Stephan Eicke in der Kategorie #Gerüchteküche vom 30. Mai 2022

In unserer Reihe “Gerüchteküche” nehmen wir uns regelmäßig Mythen im Bereich Kaffee an, die sich bereits seit langer Zeit halten. Hier untersuchen wir, ob sie komplett erfunden sind oder ob an ihnen nicht doch etwas dran sein könnte.

Die zwei Mythenkiller:
Stephan, Content Creator, und Jan, Content Strategist

Gerüchte, Mythen, Legenden
über Espressomehl und Kaffeesatz
Lasst uns etwas Wissen spenden,
hier hat alles seinen Platz

Gerüchteküche mit Jan und Stephan

Jan: Guten Morgen, Stephan. Bereit für eine weitere Untersuchung in der Kaffeewelt?
Stephan: Immer. Haben wir Post erhalten?
Jan: Haben wir. Hier:

Hallo Jan und Stephan,
Ich war gestern beim Zahnarzt und er hat gesagt, ich soll mir nach dem Kaffeetrinken auf jeden Fall die Zähne putzen, weil meine Zähne schon ziemlich gelb sind… Kann das denn sein oder ist das nur eine Legende, dass man von zu viel Kaffee gelbe Zähne bekommt? Vielleicht kennt ihr euch da aus… Bin gespannt. Danke 🙂

Stephan: Interessant. Ich kann mal meine Zahnärztin fragen. Die ist immer sehr nett zu mir.
Jan: Sie verdient ja auch viel Geld an dir.
Stephan: Ich habe sehr gute Zähne.
Jan: Deine Zähne sind so gelb, wenn du lächelst, denke ich, du hast dir eine Zitronenscheibe auf das Zahnfleisch gelegt.
Stephan: Wenigstens habe ich noch alle Zähne, im Gegensatz zu dir.
Jan: Du hast vielleicht noch alle Zähne im Mund, aber nicht mehr alle Tassen im Schrank.
Stephan: Kann es sein, dass du heute schlecht gelaunt bist?
Jan: Sorry, bin etwas knatschig. Konzentrieren wir uns auf die Aufgabe, die vor uns liegt.

Das Gerücht

Wer viel Kaffee trinkt, sollte sich auch oft die Zähne putzen, denn Kaffee hinterlässt deutliche Spuren, ähnlich wie Nikotin bzw. Tabak. Im Laufe der Jahre verfärben sich die Zähne zunehmend aufgrund des konstanten Kaffeekonsums, sodass selbst ein Bleichen nur noch die gröbsten Spuren beseitigen kann.

Der Versuch

Als Jan und ich uns Bilder aus unserer Jugend anschauen, fällt uns gleich eins auf: Wir waren mal jünger. Und unsere Zähne waren mal weiß. Das Rad der Zeit nagt an unserem Gebiss, aber liegt das wirklich nur an Kaffee? Nein, nicht nur, denn Zähne verändern sich im Laufe der Jahrzehnte. So wie alle anderen Körperteile auch tragen sie Spuren der Vergangenheit in sich. Zähne arbeiten. Sie verschieben sich, verletzen sich, verfärben sich.

Doch welche Rolle spielt Kaffee dabei? Stephans Zahnärztin — die wirklich sehr nett ist — bestätigt die Vermutung unseres E-Mail-Schreibers, dass Kaffee tatsächlich negative Auswirkungen auf die Farbe unserer Zähne hat. Doch zu unserer Beruhigung schränkt sie ein, dass fast jede Substanz ihre Spuren hinterlässt und Kaffee bei weitem nicht der gefährlichste Stoff für den Glanz unseres Gebisses ist. Sie gibt uns ein paar wissenschaftliche Studien an die Hand, die uns helfen, zu unserem Fazit zu gelangen.

Brühmomente

Die Erklärung

Geschützt werden deine Zähne von Zahnschmelz, einem der widerstandsfähigsten und härtesten Stoffe im menschlichen Körper. Doch Zahnschmelz verfügt über kleine Poren. Wenn du also Kaffee trinkst, dringt das Tannin (ein pflanzlicher Gerbstoff) durch diese Poren und hinterlässt braune Flecken auf den Zähnen. Da Kaffee sauer ist, kann es den Zahnschmelz über die Jahre und Jahrzehnte beschädigen.

Aber: Fast jede Substanz hinterlässt ihre Spuren auf unseren Zähnen. Tannine sind auch in schwarzem Tee und Rotwein enthalten. Dabei ist Kaffee weniger säurehaltig als andere Getränke. Sogar Orangensaft und einige Softdrinks verfügen über mehr Säure und daher über ein stärkeres Potential, den Zahnschmelz anzugreifen und nachhaltig zu schädigen. Kaffee hat den Vorteil, über viele Antioxidantien zu verfügen, die das Zahnfleisch schützen.

Anna beim Kaffee trinken

Das Fazit

Jan: Ich gebe es ja ungerne zu, aber an dem Gerücht ist etwas dran.
Stephan: Ja, Tannine greifen den Zahnschmelz an. Es gibt aber mehrere gute Nachrichten. Antioxidantien schützen. Kaffee ist bei weitem nicht so ungesund wie andere Getränke für die Zähne und ihr natürliches Weiß. Es gibt auch ein paar Geheimtipps, den braunen Flecken entgegenzuwirken.
Jan: Diese Studie hat am Beispiel von schwarzem Tee herausgefunden, dass der Stoff Kasein in Milch sich an Tannine bindet. Ergo: Wenn du schwarzen Tee oder Kaffee mit Milch trinkst, verhinderst du die gelbliche Verfärbung.
Stephan: Zumindest minimierst du den Effekt, den die Tannine auf deine Zähne haben. Andere Lebensmittel, die du zu dir nimmst, werden natürlich trotzdem ihre Spuren hinterlassen.
Jan: Ich trinke meinen Kaffee auch nur ungerne mit Milch.
Stephan: Dann steht dir immer noch die Option offen, nach jeder Tasse Kaffee die Zähne zu putzen. Auch das kann eine Verfärbung verhindern, wenn du schnell handelst.
Jan: Oder ich lasse sie mir einfach regelmäßig bleichen, wie die ganzen Hollywoodstars. Ich bin nämlich sehr faul.
Stephan: Und offensichtlich sehr reich. Wie dem auch sei, das Gerücht stimmt. Kaffee kann über die Zeit die Zähne gelb färben. Ich werde sie mir jetzt erst einmal putzen. Wir sehen uns später.

Ein Beitrag von Stephan Eicke

Herein in die Gerüchteküche

Woche für Woche gehen unsere Mythenjäger den beharrlichsten Gerüchten, der gepflegten Pseudowissenschaft und den gefühlten Wahrheiten rund um’s Thema Kaffee auf den Grund. Finde heraus, was sie bisher so alles herausgefunden haben.

Mehr lesen

Gerüchteküche mit Jan und Stephan

Eine Auswahl unserer Topseller

🤫 Psst, wir haben da was Neues für dich ...

Neukunden: 10 € Gutschein für Whatsapp-Newsletter-Anmeldung

Abonniere den Newsletter und erhalte bequem exklusive Rabatte und Zugriff auf neue Kaffeesorten vor allen anderen. Superschnelle Anmeldung in 30 Sekunden.

QR-Code

QR-Code scannen
oder per Link anmelden

per WhatsApp abonnieren
Datenschutz

Unsere Marken


Weihnachtliche Geschenkideen: Die besten Geschenke für Kaffeeliebhaber