Koffein ist ein echter Alleskönner. Es pusht uns, reinigt unsere Haut und macht uns glücklich. Vorbei sind die Zeiten, in denen wir ermahnt wurden, weniger Kaffee sei besser für uns! Wir zeigen Dir, was Koffein alles drauf hat und dass es sich sogar förderlich auf Deine Gesundheit auswirkt.

Martin und Max lieben Kaffee

"Kaffee dehydriert den Körper nicht. Ich wäre sonst schon Staub!" Das stellte schon Kafka fest. Ganz im Gegenteil: Kaffee macht Dich putzmunter. Und das liegt am wahren Allrounder Koffein. Koffein bringt nicht nur deinen Kreislauf in Schwung, sondern hilft auch bei Problemchen wie Cellulite und Hautunreinheiten. Sogar gegen Depressionskrankheiten wirkt Koffein vorbeugend. Beeindruckend, oder?

1. Koffein macht wach!

Eine Tasse Kaffee: die Pupillen weiten sich, das Blut schießt Dir durch die Adern und Dein Hirn läuft auf Hochtouren. Besonders in Situationen, in denen erhöhte Konzentration und Leistungsaufnahme gewünscht sind, wird gerne zur rettenden Tasse Kaffee gegriffen. Denn Koffein sorgt für eine Erweiterung der Gefäße und fördert so die Durchblutung der Gehirnzellen. Auch das zentrale Nervensystem wird dadurch angeregt. Die Herztätigkeit steigt und als Folge erhöht sich der Puls und der Blutdruck. Das ist auch der Grund, warum Koffein Inhaltsstoff vieler Medikamente, die für Herzschwäche, Neuralgien, Migräne und Asthma eingesetzt werden, ist.

Doch reagieren wir nicht alle gleich auf Koffein. Während die volle Wirkungt von Koffein bei einigen Menschen schon nach einer Tasse Kaffee eintritt, setzt dieser Effekt bei anderen widerum erst nach der x-ten Tasse ein. Denn wir Menschen sind anpassungsfähig. Unser Körper gewöhnt sich an das anregende Mittel und reagiert nach regelmäßigem Konsum weniger stark auf die Wirkung von Koffein.

Kaffee macht glücklich

2. Koffein macht schön!

Auch für unser Äußeres hat Kaffee mehr zu bieten, als nur Kaffeeflecken für weiße Shirts. Vielleicht ist Dir ohnehin schon öfters aufgefallen, dass viele Kosmetikprodukte Koffein enthalten. Doch unser Motto ist: Do it yourself!

Nachdem Du Deinen Filterkaffee am Morgen genossen hast, nicht den Kaffeesatz wegschmeißen! Denn diesen brauchen wir jetzt. Für unsere Koffein-Pflege reichen etwa 5 Esslöffel Kaffeesatz aus. Und um das ganze etwas geschmeidiger zu gestalten, vermischen wir diesen mit ein wenig Oliven- oder Jojobaöl. Et voilà, fertig ist das Kaffeepeeling! In kreisenden Bewegungen auf die betroffene Körperstelle auftragen, damit das feine Kaffeepulver überschüssige Hautschüppchen entfernen kann, und anschließend mit lauwarmen Wasser abspülen. Du wirst es spüren: das Koffein sorgt für den absoluten Frische-Kick! Es belebt spürbar und sorgt für eine Anregegung der Zellerneuerung, durch das sich das Hauptbild bei regelmäßiger Anwendung nachhaltig verbessert.

Und jetzt kommt der Clou, besonders für Frauen interessant: Koffein strafft die Haut und bekämpft lästige Plagen wie Cellulite! Richtig gehört, denn das Wundermittel treibt den Stoffwechsel an und entzieht dem Körper überschüssiges Wasser.

3. Koffein macht fröhlich!

Doch das ist noch nicht alles! Die Harvard Medical School hat über viele Jahre mehr als 50.000 Frauen während ihrer Studienzeit begleitet und nachweislich festgestellt, dass Frauen mit höherem Kaffeekonsum zu weniger Depressionskrankheiten neigen. Besonders bei Vieltrinkern, die mehr als 4 Tassen Kaffee pro Tag zu sich nehmen, sank das Risiko von Depressionskrankheiten um 20%. Denn Koffein verleiht uns nicht nur mehr Elan und Energie, sondern setzt zusätzlich Stimulantien, wie Dopamin, Glutamat und Serotonin frei, die anregend auf den menschlichen Organismus wirken und Glücksgefühle hervorrufen.

Von Koffein als Therapiemaßnahme gegen Depressionen zu sprechen ist aber noch zu voreilig. Wissenschaftler streiten sich noch über die genaue Wirkung von Koffein auf Arten der Krankheit. Es bleibt also abzuwarten, wie sich weitere Studien entwicklen.

Katrin, der alte Schnubbi-Hase

Wissenschaft hin oder her.

Eines jedoch lässt sich nicht abstreiten: die Wirkung, die allein schon das Aufbrühen eines frisch gemahlenen Limus auf uns hat. Der Duft, der durch die Küche steigt, regt alle Lebensgeister und lässt unsere Herzen höher schlagen. Das Aufgießen des Kaffees hat gerade am frühen Morgen eine meditative Wirkung auf uns, die uns hilft unsere Gedanken auszuschalten und sich über die kleinen Dinge im Leben zu freuen. Wie richtig guten Kaffee. 

Na, läuft Dir schon das Wasser im Mund zusammen? Wir leisten dem Abhilfe.

 

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

 
  

Im Test: die Koffein-Tracking-App

Für alles gibt es eine App. Deswegen war ich nicht weiter überrascht, als ich vom Launch einer neuen Koffein-Tracking-App gelesen habe. Doch wie sinnvoll ist eine solche App? Ein Selbsttest... Weiterlesen!