English Help

Cerrado Coffee & Espresso

Cerrado Coffee & Espresso

The Cerrado is our first 100% Arabica coffee from Brazil and is some of the best quality coffee the country has to offer. Cerrado is nutty, chocolatey and suitable for both filter coffee and espresso.

  • The flavour reminds us of hazelnuts and sweet fruits
  • Suitable for all preparation methods
  • 100% Arabica coffee from Brazil
  • Freshly roasted at our roastery in Berlin
Taste Hazelnut, Sweet Fruits
Strength
Acidity
Sort 100 % Arabica, Single Origin
Origin Brasil

Das beste Erlebnis

Für deine Tasse Kaffee ist die Röstung und das passende Zubehör entscheidend.

Das Highlight in der Kaffeeküche: Die Kaffeemühle

Ein Schlüsselfaktor für die gelungene Zubereitung von Kaffee ist der Mahlgrad, dieser beeinflusst den Kaffeegeschmack erheblich. Alle Mühlen wurden von uns ausführlich getestet.

Aromatisch und komplex - Kaffee von Hand gebrüht

Mit jeder Brühmethode erhältst du ein einzigartiges Geschmackserlebnis. Hier sind unsere beliebtesten Kaffeezubereiter, mit denen du deinem Kaffee das volle Aroma entlockst.

Richtig dosieren

Für deine Kaffeezubereitung ist das Verhältnis von Kaffee zu Wasser essenziell: Feinwaagen helfen dabei genau abzuwiegen sowie die Extraktionszeit zu messen.

With every cup you support our drinking water projects in Ethiopia. Learn more

Full-bodied with aromas of hazelnut and sweet fruits

SUSTAINABLE CULTIVATION AND HIGH QUALITY

On our trip through Brazil we got to know the farm „Daterra – sustainable coffee“ personally and were immediately enthusiastic: The farm combines sustainable cultivation methods and innovative spirit with the highest coffee quality. We are happy to present you the first coffee we created together!

Cerrado coffee has a taste reminiscent of hazelnut, chocolate and provides a velvety mouthfeel. You will also taste subtle notes of ripe fruit, which round off the coffee in a special way. The coffee is a so-called Omni Roast and is suitable for all methods of preparation of coffee and espresso.

Cerrado Filterkaffee Espresso in einer Tasse mit Milch

Preperation tips

The coffee is particularly low in acidity thanks to its roasting. As a filter coffee, the mild, full-bodied aromas are shown to their best advantage. As an espresso, the coffee provides a velvety mouthfeel with a pleasant nutty aftertaste, which is optimally emphasized with a little milk as cappuccino.

To the preperation tips ›

Sustainably grown, freshly roasted

Cerrado is medium roasted until the moment when the complex aroma of the coffee is in harmony with light roasting notes. The gentle drum roasting process takes place in 36 kg batches with a roasting time of approx. 12:30 minutes and a final temperature of 210 °C. We spent a long time polishing the coffee’s roasting profile, making the beans ideal for all types of coffee or espresso preparation (a so-called omni roast).

Learn more ›

Fernando aus dem Coffee Circle Team

Cerrado is also available by subscription!

  • Automatic delivery to your home
  • Adjust or pause at any time
  • Can be cancelled at any time

Set up subscription now

Origin

Cerrado Region in Brazil

The coffee comes from the savannah region „Cerrado“ in the state of Minas Gerais. On the one hand Brazil is known for nutty, chocolaty coffees, on the other hand the country struggles with an image of mass and monoculture coffee cultivation. Therefore, it was very important for us to find a sustainable partner on site, which meets our ideals.

When purchasing our green coffees, we are guided by 7 purchasing criteria,that we have set as our goal.

Near the city of Patrocínio is the farm „Daterra – sustainable coffee“, which has already won numerous awards in the field of sustainability. We were convinced by the farm team with their great passion for sustainability and coffee. Together with universities, they have been researching innovative and sustainable cultivation concepts for many years to bring agriculture into harmony with nature. With Daterra, we have a trade relationship on an equal footing. For our Cerrado coffee we use a variety of Daterra, which consists of the varieties Catuai, Mundo Novo and Bourbon, which are processed using the pulped natural method. (A mistake has crept in on the label of the coffee, the coffee was not washed but pulped natural processed) This gives the coffee a very nice chocolaty note and it is very low in acidity.

  • Origin: Minas Gerais, Cerrado, Brazil
  • Geo-coordinates: -18° 44′ 57.59″, -46° 59′ 32.34
  • Altitude: 1.250 m
  • Farm owner: Family Pascoal, Daterra
  • Processing: pulped natural
  • Variety: Catuai, Mundo Novo, Bourbon
Isabella und unser Team

36 Customer reviews

Write an evaluation Cerrado Coffee & Espresso write:

Your opinion is important to us!

Write a review about this article and share your opinion with other customers. Do you have questions about your order? Would you like to make suggestions or critique our service (delivery, payment, etc.)? Then please let us know at Contact.

How many stars do you rate this product? *
(1 - poor, 5 - excellent)
Name (appears together with your rating)
Email address (will not be published) *
Title of your review *
Rating *
Please enter these characters in the following text field.
Evaluations will be activated after verification.
Latest Reviews
Hmm, Blumen.

Bin zum Zeitpunkt dieser Rezension als Kunde von CC ziemlich neu. Habe gerade das Probierpaket hinter mir (Grano Gayo, Yirga Santos, Cerrado).
Nun also der Cerrado.
Und was kann ich sagen: Während ich mich gerade vom harten Lauftraining erhole, konzentriert mein Lieblings-Nachrichtenmagazin lese und ganz vergessen habe, dass die Cerrado-Bohnen in der Maschine liegen (und nicht die Grano Gayo) - ging mir so unwillkürlich durch den Kopf "Hmm, blumig."
Erstaunlich, der Cerrado. ;-)

Okay, ich habe dann nochmal nachgelesen, wie der Cerrado denn so schmecken "soll" - ahm, Haselnuss. Stimmt.
Ohne Spaß: Die Bohnen riechen wirklich lecker und haben einen haselnussigen Ton.
Der Kaffee (ich brühe im Automaten) hat mehr Säure als der Grano Gayo, finde ich. Durch die Haselnuss wirkt er - ganz frisch und heiß getrunken - auf mich etwas blumig. Lustig. Und: schmeckt!

Ich bevorzuge derzeit den kräftigen, schokoladigen Grano Gayo. Trotzdem ist der Cerrado für mich eine interessante Wahl - oder spannende Alternative. Ich kaufe ihn mir bestimmt nochmal extra im größeren Paket. Aber vorher muss ich meinen gerade gekauften Sidamo probieren - der wartet schon auf mich.

Frank 7 Mar 2021
Charakterlos, aber nicht schlecht

Ich nutzte die Bohne für die Stempelkanne (French Press) und im Espressokocher (Bialetti). Beide entstandenen Cafés waren für mich recht charakterlos im Sinne der geschmacklichen Diversität. Experimentiert habe ich viel mit der Cafemenge usw. der Geschmack blieb immer gleich, recht kräftig aber mit keinen besonderen Noten. Im Vergleich zu den meisten anderen Cafés von Coffe Circle eher eine Enttäuschung.

BJJSpieler 3 Mar 2021
Extrem lecker und anspruchsvoll

Hätte ich all die Rezensionen doch schon viel früher gelesen! Hab ne Menge wertvoller Bohnen vergoldet, bis der Espresso perfekt war.
Doch auch schon der erste Bezug, obwohl viel zu fein gemahlen und viel zu kurz extrahiert, war einfach ein wow - Effekt!

Nun habe ich den mahlgrad fast verdoppelt, die Extraktionszeit von 25 auf 32 sek verlängert ... und nun ist der Espresso perfekt!

Inge 2 Mar 2021
Herausfordernd aber lecker!

Eine Bilanz:

Fünf Tage und 500g nach dem Öffnen der 1kg Packung Cerrado bin ich nun endlich bei der richtigen Einstellung für mich angelangt und muss zugeben, dass bei diesem Espresso definitiv von den Best-Practices beim Dial-in abgewichen werden muss. Außerdem ist das Einstellen nichts für ungeduldige Espresso Fans.
Um der Nachwelt schneller zu einem guten Geschmackserlebnis zu verhelfen, möchte ich mich hier den mir vorangegangenen "Prosumern" anschließen und ein weiteres "Rezept" vorstellen, das bei mir einen angenehmen Espresso ergeben hat:

Kurz und knapp:
Espressomaschine: ECM Synchronika
Mühle: Baratza Sette
Dosierung: Single Dosing mit Waage

93 °C - 18,5g in - 40g Espresso out in 26 Sekunden.
--> süße Früchte schmecke ich kaum, Haselnuss kommt im Americano und Cappucino gut durch.
--> Insgesamt ein leckerer, aber milder Espresso.

Nun die Herleitung:
Begonnen habe ich - um schneller zur optimalen Einstellung zu gelangen - mit den "Rezepten", die hier in den Kommentaren bereits verfasst wurden. Leider war das Resultat jedes Mal sehr ernüchternd und der Geschmack umfasste Salz und Säure und war astringent im Abgang. Die Süße, die ich mir von einem Espresso mit der Geschmacksbezeichnung "süße Früchte" wünsche, war leider nicht präsent. Kann auch sein, dass das Dezember Klima andere Einstellungen erfordert, als das Oktober Klima.
Jedenfalls habe ich das Einstellen dann selbst in die Hand genommen:

Ausgangssituation:
94 °C - 17,5g in - 42g Espresso out in 25-30 sek (gemäß einer Anleitung hier in den Kommentaren).
Resultat: Verbrannt im Abgang, zu sauer und ansonsten eher flach im Geschmack.
Dann wurde wie folgt angepasst:

--> Temperatur:
Bei 94° Brühtemperatur hat der Americano im Abgang verbrannt geschmeckt. Also wieder auf 93° runter wodurch ich zumindest diesen unerwünschten Geschmack los wurde ;-).

--> Mahlgrad & Dosierung:
Meine Vorgänger berichten von einem groben Mahlgrad - dem kann ich mich anschließen! Der Cerrado muss definitiv gröber gemahlen werden, als andere Espressi.
Um in diesem Fall kein Channeling zu verursachen musste ich bis auf 18,5g Dosierung hoch.

-->Resultat:
Nach 26 Sekunden habe ich einen Output von 40g Espresso. Kein verbrannter Geschmack mehr, sondern ein insgesamt sehr runder Espresso und als Americano sehr angenehm. Meiner Freundin schmeckt er seit heute Morgen dann auch endlich sehr gut als Cappucino. Insgesamt ist der Cerrado eher auf der milden Seite anzuordnen.
Für jemanden, der wie ich jeden Espresso aus seiner Siebträger zelebriert auf jeden Fall eine gute Wahl, weil man auch mal einen Doppelten zu viel trinken kann ohne dass man zwei Tage nicht schlafen kann.

Eine Bitte an das CoffeeCircle Team:
Eure Röstungen haben erfahrungsgemäß einen sehr kleinen Sweet Spot. Dadurch ist es manchmal wirklich schwer die richtige Einstellung zu finden. Da ihr beim Rösten doch ohnehin alle Parameter überprüft und den Kaffee verköstigt wäre es super, wenn ihr das dokumentieren und bei jedem Espresso oder Filterkaffee in den Anhang packen könntet. Damit würdet ihr euren Röstungen definitiv noch mehr Potenzial geben und es euren Kunden erleichtern die richtige Einstellung zu finden.

Pascal 15 Dec 2020
Sehr spannend

Bei Bohnen, die gleichzeitig als Filter und Espressobohnen beworben werden bin ich normalerweise äußerst skeptisch (besonders da ich normalerweise eher dunkle Röstungen bevorzuge).
Hatte den Cerrado aber im Probierpaket dabei und war absolut überrascht! Der erste Bezug (Siebträger) war ziemlich furchtbar, was aber mein Fehler war, da ich ihn mit dem gleichen Mahlgrad wie die anderen Bohnen (Grano Gayo) probiert hatte. Lief für 36g knappe 45 sekunden und war nahezu untrinkbar.
Nachdem ich den Mahlgrad (viel) gröber gedreht hatte um Richtung 36g in 35 Sekunden zu kommen sah die Sache schon anders aus.
Der Espresso ist wunderbar ausgeglichen und hat erfrischende Fruchtnoten, ohne sauer zu wirken. Normalerweise bin ich absolut kein Fan von Frucht im Espresso und bevorzuge schokoladige, nussige Noten, aber in diesem Fall schmeckt mir das ausgezeichnet.
Wird sicher wieder bestellt!

Jay 29 Sep 2020
Qualitätsschwankungen?

Eigentlich ein sehr leckerer Kaffee. Ende Mai 2020 erstmalig bestellt, und damals direkt begeistert gewesen: Tolles Aroma nach Haselnuss, insgesamt einfach gut.
Zweite Bestellung dieser Sorte Mitte Juli 2020, und diesmal fehlt das Haselnuss-Aroma komplett...?! Immer noch lecker, aber leider keine Spur mehr von Haselnuss. :-( Vielleicht anders geröstet, neue Ernte, oder einfach zu lange gelagert...?

Oli 12 Sep 2020
Neuer Lieblings Espresso

Ist etwas leichter als die anderen Espressos, was ich allerdings als äußerst Angenehm empfinde. Geschmacklich sehr frisch, fruchtig und süß.

Florian 23 Jul 2020
Interessanter Espresso

Ich hab ihn mal als Probepackung mitbestellt. Hatte zuerst etwas Probleme mit dem Mahlgrad da er doch ziemlich grob gemalen werden muss, im Gegensatz zu den richtigen Espressobohnen.
Ich trinke ihn immer als Americano, dazu ein klecks Sahne und der schmeckt interessanterweise richtig lecker.
Aber wie viele hier schreiben, erst nach ein paar mal probieren, kam so langsam die richtige Einstellung mit.
Kann ihn auf jeden Fall weiterempfehlen.

Alex 19 Jul 2020
Uninteressant

Leider war dieser Kaffee für uns ziemlich unspektakulär. Mit 18g in und 45g out in 24 - 27 sec. War der Kaffee leider ohne spannenden Charakter. Auch hat sich keine crema aufgebaut..

Andy 11 Jun 2020
Ordentlich

Mildes Aroma, könnte ein bißchen intensiver sein. Angenehm zu trinken, hinterlässt jedoch keinen bleibenden Eindruck, sodass ich ihn wohl nicht mehr bestellen werde.

Stefan 1 May 2020
Richtig gut!

Wenn ich mal in irgendwas ertrinken möchte, ist es genau der Kaffee......

....C-Dingens!!!

Echt lecker!!!

Heiner 24 Apr 2020
Richtig gut!

Wenn ich mal in irgendwas ertrinken möchte, ist es genau der Kaffee......

....C-Dingens!!!

Echt lecker!!!

Heiner 23 Apr 2020
Fast Liebe auf den zweiten Schluck

Der Cerrado verwirrt mich wirklich. Anfangs war ich enttäuscht, ich konnte keine der versprochenen Dinge riechen oder schmecken. Er wirkte einfach schroff und sehr wenig komplex.

Ich bereite ihn sowohl im v60 als auch als Espresso zu und meine ausreichend Equipment und Wissen dazu zu haben. Andere Kaffees gelingen.

Mittlerweile trinke ich ihn meist als americano und habe ihn irgendwie lieb gewonnen. Ich verstehe ihn zwar immer noch nicht, aber er ist eine willkommene Abwechslung.

Cornelius 23 Apr 2020
Gelungen

Ein angenehmer, weil ausgewogener und samtiger Espresso. Meine Lieferung wurde am 24.3 geröstet und zwischen dem 11.4-17.4 landeten gute 1000g portionsweise in meiner Mahlkönig K30. Zubereitet habe ich ihn mit der LM Linea Mini, Temperatur 94 Grad, 18g VST-Siebträgereinsatz und gefiltertem Wasser. 17,5g in, 42g out in ca 25-30 sek, haben mir am besten gemundet. Ein schönes Bohnenbild, kaum Ausschuss. Ich empfand die Zubereitung nicht zickig, wie teilweise andernorts beschrieben, sondern sehr reproduzierbar. Pur als Espresso ist Resultat gut ausbalanciert: angenehme Säure, dezente Süße und am Ende rundet leichte Bitterkeit das Ergebnis ab. Das alles berührt wirklich sehr samtig, fast schon „leise“ die Geschmacksknospen. Angenehm eingebettet fand ich die Haselnüsse und einen Hauch von süßer Schokolade. Die Crema ist erwartungsgemäß dünner (allerdings für milchbasierte Getränke vollkommen ausreichend, um künstlerisch zur Tat zu schreiten), aber sehr schön gezeichnet. Als doppelter Ristretto Macchiato hat er mir ebenfalls gut gefallen, hier dominiert die Schokolade, wenngleich die Früchte sich nicht ohnmächtig geschlagen geben, was durchaus positiv ist. Alles in allem: gelungen und eine Empfehlung, wenn man keine „Crema-Bombe“ benötigt und dezente Säure im Espresso nicht fürchtet.

Jan-Philipp 17 Apr 2020
Richtig lecker!

Ich bin eigentlich kein Fan von Kaffee aus Brasilien, aber dieser schmeckt mir richtig gut. Ausgewogen und mit tollem Körper. Kaufempfehlung!

Markus W. 27 Mar 2020
Bester Kaffee!

Ich liebe ihn!
Gemahlen mit einer elektrischen Mühle von Rommelsbacher mit recht groben Mahlgrad, aufgegossen entweder im Porzellanfilter oder mit der Chemex - einfach nur phantastisch!

Mel 26 Feb 2020
Perfekt..

Ich trinke Espresso ohne Zucker und Milch,
für mich ist es perfekt, nicht zu stark aber angenehm.

Marco 2 Feb 2020
Diva

Ich kann nur der Meinung von Andreas vom 1.5.2019 zustimmen.
Verdammt schwer mit der Siebträgermaschine da was passendes hinzubekommen. Bei mir ist er sehr sauer. Habe nur die kleine Probierpackung. Die ist aber bald aufgebraucht und mir ist nicht ein leckerer Espresso gelungen. Crema ist ganz schwach. Wenn ich die Bewertungen hier lese scheint es mir eher eine Bohne für V60 oder Aeropress zu sein. Auch im Cappuccino kommt kein Aroma mehr durch. Bei der wenigen Crema auch kaum als Cappuccino zu empfehlen. DIVA!!!!!
Yirga Santos war da schon viel besser als Espresso. Ich bin aber noch sehr auf Grano Gayo gespannt. Ich glaube das wird mein Kaffee werden.

Matthias 9 Jan 2020
Nicht mein Geschmack

Der Kaffee unterscheidet sich Im Geschmack kaum von solchen, den es im Supermarkt gibt. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich einen Kaffeevollautomat benutze. Schmeckt mir weder als Espresso, auch nicht als Café Crema. Auch habe ich festgestellt, dass die Crema geringer ist. Werde ihn demnächst als Cappuccino oder Latte Macciado verarbeiten, da das Aroma kräftig ist.

Frank 29 Dec 2019
Begeistert

Mit der french press zubereitet, höhere Dosierung und 4 Min. extrahiert, begeistert mich dieser Kaffee. Der Duft ist herrlich, der Geschmack nussig und ein wenig wie Belgische Schokolade. Ich tendiere zu weniger säuerlichen und fruchtigen Kaffees und dieser ist, auch wenn er kräftig ausfällt, bekömmlich.

BradHart 21 Dec 2019
36  REVIEWS OVERVIEW
5
22
4
4
3
8
2
2
1
0