Deutsch Hilfe
Kaffee zubereiten mit der AeroPress

1zpresso JX-Pro im Test 2021

Es gibt zahlreiche Handmühlen auf dem internationalen Markt, die für den kleinen und großen Geldbeutel, für den Einsteiger und Profi, für den Hipster und die Omi geeignet sind. Da ist es nicht immer leicht, das richtige Modell für sich zu finden. Wir können helfen, indem wir unseren Produkttests einen für die 1zpresso JX-Pro hinzufügen.

1zpresso ist eine Firma aus Taiwan, die seit einigen Jahren verschiedene Handmühlen herstellt. Die JX-Pro ist ihr wahrscheinlich beliebtestes und bekanntestes Produkt, wird oft als echte Alternative zur Konkurrenz wie der Comandante beschrieben. Ob das wirklich stimmt, haben wir uns im Test einmal ausführlicher angeschaut.

Du hast nur 2 Minuten Zeit? Unser Testergebnis in Kürze

Die 1zpresso ist eine sorgfältig und hochwertig verarbeitete Handmühle, die eine echte Alternative zu ähnlichen Produkten wie der Comandante darstellt. Das Mahlen geht dank der geschwungenen Kurbel wie von selbst, und das Mahlgut ist stets homogen, egal ob bei einer feinen Einstellung von zehn oder einer groben Einstellung von 200 Klicks. Von der Bohne zum Mahlgut geht kein Gramm verloren, und die Mühle liegt gut in der Hand.

Vorteile:

  • hochwertige Verarbeitung
  • homogenes Mahlergebnis
  • einfach zu bedienen
  • sowohl für Kaffee als auch für Espresso geeignet
  • leicht zu reinigen
  • keine Totzone

Nachteile:

  • Mahlrad umständlich zu bedienen
  • Öffnung für Bohnen sehr klein

In welchen Versionen kann ich die 1zpresso JX-Pro kaufen?

Die 1zpresso JX-Pro gibt es nur in einer Ausführung. Im Gegenteil zu anderen Handmühlen wie der Comandante C40 oder der Porlex kann man keine verschiedenen Farben, Größen oder gar Materialien auswählen. Die 1zpresso JX-Pro ist die 1zpresso JX-Pro. Allerdings gibt es verschiedene Handmühlen des taiwanesischen Herstellers (wie die JX Manual, die JE Manual, die K-Pro, oder die Q2 Manual), die für deinen Bedarf vielleicht besser geeignet sind.

Kaffee zubereiten mit der AeroPress

Technische Details im Überblick:

  • Hersteller: 1zpresso, Taiwan
  • Fassungsvermögen: 35 g
  • Materialien: Holz, Polycarbonat, Silikon, Edelstahl, Aluminiumbeschichtung
  • Lieferumfang: Mühle, Pinsel
  • Gewicht: 780 g
  • Maße: 18 x 5.7 x 13 cm
  • Reinigung des Auffangbehälters: spülmaschinengeeignet
  • Reinigung Mühle & Mahlwerk: mit Pinsel

Los geht´s mit dem ausführlichen Test

Verarbeitung

Die 1zpresso ist kinderleicht zusammenzubauen. Es sind nur ein paar einfache Handgriffe nötig und schon lässt sich die Handmühle in ihrer ganzen Pracht bestaunen und bedienen. Den Auffangbehälter kannst du mit ein paar Handumdrehungen aufschrauben. Den Griff setzt du wie bei der Comandante einfach auf. Die hochwertige Verarbeitung fällt dabei sofort ins Auge: Der Griff an der Kurbel besteht aus hellem Holz, liegt angenehm in der Hand. Die Kurbel selbst und das Gehäuse sind aus Edelstahl gefertigt, in der Mitte wird die Mühle von einem Silikonring umschlossen. Dieser Ring erfüllt zwei einfache Zwecke: Zum einen ist das Umfassen von Silikon angenehmer, da der Stoff nicht so kalt ist wie Edelstahl. Zum anderen – und das ist das Entscheidende – rutscht dir die Mühle dadurch nicht weg, wenn du sie betreibst. Die 1zpresso ist also nicht nur optisch attraktiv, sondern auch noch praktisch. Die Hersteller haben sich intensive Gedanken zur Konstruktion und Haptik gemacht und aus Fehlern der Konkurrenz gelernt.

Die 1zpresso ist nicht nur optisch attraktiv, sondern auch noch praktisch.

Ein kleines Manko ist jedoch, dass die Mühle sehr schwer ist. Schon ohne das Mahlgut wiegt sie fast ein Kilo, da sie zum größten Teil aus Edelstahl gefertigt ist. Dadurch hält sie zwar einiges aus, seien es Stürze oder Würfe oder Spülmaschinengänge, ist aber nicht so leicht wie beispielsweise die Comandante. Der Behälter kann bis zu 35 g fassen. Die Kurbel ist erstaunlich leichtgängig, dreht sich fast wie von selbst. Der erste Eindruck ist durchweg positiv.

Mahlgrade

Die 1zpresso rühmt sich damit, sowohl feinsten Espresso als auch groben Kaffee zum Beispiel für die French Press oder Aero Press mahlen zu können. Das Mahlrad befindet sich oben unter der Kurbel. Bevor du deinen Kaffee mahlst, solltest du das Rad stets in die Ausgangsposition setzen und von dort die Klicks zählen. Von denen gibt es einige: Am Mahlrad siehst du zehn Nummern mit insgesamt 40 Klicks in einer einzigen Umdrehung. Insgesamt hat die JX-Pro knapp 200 Klicks – eine erstaunliche Anzahl, die nahelegt, dass das Produkt tatsächlich sein Versprechen einlösen kann, zuverlässig von fein bis grob mahlen zu können. Wenn du möglichst feinen Espresso mahlen möchtest, drehe das Rad im Uhrzeigersinn, bis es sich nicht mehr bewegt. Jetzt hast du den feinsten Grad eingestellt. Von dort aus kannst du nun die Klicks zählen, die für deine Zubereitungsmethode und Espressosorte angemessen sind.

Insgesamt hat die JX-Pro knapp 200 Klicks

Ein Nachteil ist, dass sich das Rad nur mit den Fingern einstellen lässt. Selbst wenn du sehr dünne Finger hast, kommst du beim Einstellen immer wieder gegen das Rad. Auch das Einfüllen der Bohnen ist nicht optimal: Weil die Öffnungen so klein sind, verschüttest du leicht deine Bohnen.

1zpresso Mahlgrad einstellen

Mahlen und Reinigung

Wir haben mit der 1zpresso JX-Pro sowohl Espresso als auch French Press oder Aero Press Kaffee gemahlen, um zu überprüfen, ob der Hersteller sein Versprechen wirklich einhalten kann, möglichst feine und grobe Mahlgrade mit einem homogenen Gut zu bieten. Für die Espressozubereitung haben wir unseren Cerrado ausgewählt, einen brasilianischen Espresso mit Aromen von Haselnuss und süßen Früchten. Für die Zubereitung des Kaffees in der French Press haben wir uns für den Rungeto entschieden, einen lebendigen Special Edition Kaffee aus Kenia mit Aromen von Johannisbeere und Rhabarber.

Für den Espresso wählen wir einen feinen Mahlgrad von zehn Klicks. Das Mahlen macht aus mehreren Gründen viel Spaß: die Kurbel liegt angenehm in der Hand, die Mühle ist leise und schnell. Natürlich geht das Mahlen einfacher, je gröber du deinen Kaffee haben willst. Das Espressogut ist fein und homogen, die Körner sind kleiner als Sand. Der Espresso schmeckt vollmundig und überzeugt uns mit seinen kräftigen Aromen. Auch ist kein Gramm der Bohnen verloren gegangen. Die Reinigung mit dem beigelegten Pinsel ist kinderleicht. Der Espresso überzeugt uns auf ganzer Linie, doch kann die 1zpresso auch für French Press Kaffee ganze Arbeit leisten?

Ja, auch hier ist das Mahlgut selbst in der gröbsten Einstellung noch homogen. Das Kurbeln ging wie von selbst. Wenn du nicht sicher bist, welche Mahleinstellungen du für deine liebste Zubereitungsmethode benötigst, sei dir das Handbuch zum Grindsetting von 1zpresso ans Herz gelegt, das wir für dich verlinkt haben. Wenn du deine Handmühle einmal gründlich reinigen willst, kannst du sie ohne Bedenken in die Spülmaschine legen – allerdings ohne die Handkurbel. Diese solltest du von Hand spülen.

Fazit

Die 1zpresso hat uns begeistert, sowohl für das Mahlgut von Espresso als auch von Kaffee für die French Press. Wir sprechen eine klare Empfehlung für die Handmühle aus, die mit einem Preis von 180 € (Stand: November 2021) eine echte Alternative zur beliebten Comandante darstellt, die regelmäßig im Handumdrehen ausverkauft ist. Das Kurbeln ist smooth und schnell, die Mahlgrade lassen sich fein justieren, von der Bohne bis zum Mahlsatz geht kein Gramm verloren, und das Mahlgut ist selbst bei grobem Kaffee für die French Press noch homogen.

Die einzigen Mängel sind das Mahlrad, das mit den Fingern ein wenig umständlich zu bedienen ist, und die schmale Öffnung für die Bohnen, die beim Einfüllen gerne mal daneben fallen.

Kaffee zubereiten mit der AeroPress

Kaffee mahlen, brühen und genießen

Es gibt 0 Kommentare zu diesem Beitrag.
Kommentare einblenden