Die besten Kaffeebohnen für Vollautomaten

Wir finden die besten Rohkaffees der Welt und rösten sie für deinen Vollautomaten.

Vollautomat House Blend
6
Vollautomat House Blend
Charaktervoll | Marzipan, Nougat
Röstgrad
ab 9,90 €
Tiga Terra Kaffee & Espresso
197
Tiga Terra Kaffee & Espresso
Voller Körper | Schokolade, Walnuss
Röstgrad
ab 11,90 €
Vollautomaten Probierset
Gratis Versand

Vollautomaten Probierset

39,00 €
Buna Dimaa Kaffee
1234
Buna Dimaa Kaffee
Vollmundig | Kakao, geröstete Nüsse
Röstgrad
ab 8,90 €
top
Espresso Yirga Santos
1118
Espresso Yirga Santos
Kräftig | Schokolade, brauner Zucker
Röstgrad
ab 9,90 €
Karibu Kaffee
243
Karibu Kaffee
Komplex | Schokolade, Zimt
Röstgrad
ab 10,90 €
Toleyo Kaffee
326
Toleyo Kaffee
Würzig | Kakao, Muskatnuss
Röstgrad
ab 9,90 €
Dein individuelles Kaffee-Abo
Gratis Versand

Dein individuelles Kaffee-Abo

ab 39,00 €
Espresso Grano Gayo
402
Espresso Grano Gayo
Kräftig | brauner Zucker, Tiramisu
Röstgrad
ab 10,90 €
Espresso Yirga Santos Decaf
Espresso Yirga Santos Decaf
Kräftig | Schokolade, brauner Zucker
Röstgrad
ab 11,90 €
EQ. ESPRESSO 60
52
EQ. ESPRESSO 60
Kräftig | Zartbitterschokolade
Röstgrad
ab 9,90 €
EQ. ESPRESSO 75
27
EQ. ESPRESSO 75
Röstgrad
ab 10,90 €
EQ. CAFE CREMA 100
49
EQ. CAFE CREMA 100
Ausgewogen | Kakao, Würzig
Röstgrad
ab 10,90 €
EQ. Kaffee Set
4
EQ. Kaffee Set
30,95 €
Probiersets - Espresso, Filterkaffee & für Vollautomaten
Probiersets - Espresso, Filterkaffee & für Vollautomaten
ab 39,00 €
Moccamaster Brühmoment mit harbegona natural low caf rungeto and yirgacheffe

Finde deinen Lieblingskaffee für Vollautomaten

Du brauchst Hilfe bei der Auswahl? Beantworte Fragen über deine Vorlieben und erhalte eine individuelle Empfehlung von unserem Kaffeefinder.

Empfehlung erhalten ›

Für Kaffeeliebhaber:innen, die es gern bequem haben, ist ein Vollautomat ein Traum: Einmal eingestellt, versorgt er dich ohne großen Aufwand mit gutem Kaffee.

Damit dein Morgenkaffee aber auch wirklich gut schmeckt, sind die richtigen Kaffeebohnen für deinen Vollautomaten entscheidend. Denn die Qualität deines Kaffees steht und fällt mit den Bohnen.

Hinzu kommt, dass jeder Vollautomat anders funktioniert und individuell eingestellt werden muss – zumindest wenn du Wert darauf legst, einen perfekt abgestimmten Kaffee mit Genuss zu trinken.

Doch welche Kaffeebohnen sind für Vollautomaten eigentlich gut geeignet?

Für Vollautomaten besonders gut geeignet sind Bohnen mit einem niedrigen Säureanteil aus einer dunklen Röstung. Helle Röstungen überzeugen selten im Vollautomaten. Als Allrounder für Vollautomaten können wir unseren Kaffee Tiga Terra empfehlen – für Espresso, Café Crèma und sogar Milchgetränke.

Wir reden nicht nur, sondern sprechen aus Erfahrung. Deswegen haben wir unsere Kaffeebohnen intensiv am Vollautomaten getestet – mit verschiedensten Einstellungen der Maschine.

In diesem Artikel erfährst du:

  • wie du die perfekte Bohne für deinen Vollautomaten auswählst
  • wie du deine Maschine richtig einstellst und reinigst
  • und wie dein Kaffee einfach noch leckerer wird

Verwende die richtige Bohne für deinen Vollautomaten

Welche Kaffeebohnen sind denn nun die richtigen für deinen Vollautomaten? Die Wahl der Bohne ist entscheidend für die Qualität und den Geschmack deines Kaffees.

Zunächst solltest du wissen, dass sich ein Vollautomat grundlegend von einer Espressomaschine unterscheidet: Der Kaffee wird nur mit einer kurzen Extraktionszeit gebrüht, und auch den Mahlgrad kannst du nicht so fein einstellen wie bei einer Espressomaschine.

Das Problem der kurzen Extraktionszeit

Was bedeutet denn eigentlich “Extraktionszeit”? Die Extraktion ist einer der wichtigsten Faktoren für guten Kaffee. Während der Extraktionszeit läuft das heiße Wasser durch das Kaffeemehl und extrahiert die Aromastoffe daraus.

Die Extraktion besteht aus insgesamt drei Phasen, von denen jede ungefähr acht Sekunden dauert:

  • in der ersten Phase lösen sich die Säuren aus dem Kaffeemehl
  • in der zweiten Phase lösen sich die Aromastoffe aus dem Kaffeemehl
  • in der dritten Phase lösen schließlich sich die Bitterstoffe aus dem Kaffeemehl

Was passiert, wenn die Extraktionszeit zu kurz ist? Dein Kaffee schmeckt dann wässrig und konturlos. Das nennt man auch Unterextraktion.

Und das ist auch genau der Grund, warum helle Röstungen im Vollautomaten nur selten überzeugen können – selbst wenn du Mahlgrad, Brühtemperatur und Dosierung pro Tasse richtig eingestellt hast. Je heller die Röstung, desto höher der Säureanteil der Bohnen und desto weniger zufriedenstellend ist auch das Ergebnis im Vollautomaten.

Und Vorsicht: Zu helle Bohnen können sogar das Mahlwerk deiner Maschine beschädigen. Die Bohnen sind zu hart und können so das Mahlwerk in Mitleidenschaft ziehen.

Helle und säurehaltige Kaffeebohnen sind für einen Vollautomaten nicht gut geeignet. Deutlich besser für Vollautomaten geeignet sind kräftige und dunklere Röstungen. Diese Bohnen kommen auch mit einer kurzen Extraktionszeit gut klar.

Unser Tipp: Der Tiga Terra Kaffee! Wir haben über Monate hinweg zahlreiche Tests durchgeführt, um das Röstprofil für die Anforderungen im Vollautomaten zu perfektionieren. Das Resultat ist eine Mischung aus drei Ländern und ein kräftiges Röstprofil für den Tiga Terra, das dem Kaffee einen kräftigen und vollen Körper verleiht. Wir empfehlen den Tiga Terra für alle Getränke im Kaffeevollautomaten – von Café Crèma über Espresso bis hin zu Milchgetränken.

Siemens EQ 700 mit Tiga Terra
Tiga Terra Kaffee & Espresso 250 g / ganze Bohne
197
Tiga Terra Kaffee & Espresso
Voller Körper | Schokolade, Walnuss
Röstgrad
11,90 €

Vollautomaten mit einem oder zwei Bohnenbehältern

Manche Maschinen bieten mit zwei Bohnenbehältern Platz für zwei verschiedene Röstungen, andere dagegen nur für eine.

Kannst du dich nur für eine Sorte entscheiden, muss ein Allrounder wie der Tiga Terra her. Mit seinen kräftigen und schokoladigen Aromen ist er perfekt für alle Kaffeegetränke von Espresso bis Café Crème aus einem Vollautomaten geeignet. Die schokoladigen Aromen kommen in Milchgetränken sehr gut zur Geltung. Damit kannst du nichts falsch machen.

Hast du dagegen zwei Bohnenbehälter, kannst du dich breiter aufstellen. In dem Fall empfehle ich dir für Espresso und Getränke auf Espressobasis ebenfalls unseren Tiga Terra. Den zweiten Behälter kannst du mit Bohnen für Café Crèma füllen, z.B. mit unserer Röstung Toleyo.

Kaffeebohnen in Kaffeebehälter von Siemens EQ 700 Vollautomat befüllen

Verwende den richtigen Mahlgrad

Hast du dich für die richtigen Kaffeebohnen entschieden, stehst du vor der nächsten Aufgabe: Den Mahlgrad deines Vollautomaten richtig einzustellen. Der richtige Mahlgrad ist genauso wichtig wie die richtigen Bohnen. Denn auch der Mahlgrad hängt direkt mit der Extraktionszeit zusammen:

  • Ist das Kaffeemehl sehr fein gemahlen, läuft der Kaffee langsamer durch und nimmt dabei viele Aromen auf. In der Folge wird dein Kaffee stärker und vollmundiger.
  • Ist das Kaffeemehl dagegen eher grob gemahlen, läuft der Kaffee schneller durch und nimmt wenig Aromen auf. Der Kaffee ist unterextrahiert und wässrig.

Es gilt also, die richtige Durchlaufzeit für deinen Kaffee zu finden.

Bei unseren Tests mit verschiedenen Vollautomaten haben wir festgestellt, dass sich die Brühdauer eines perfekten Espressos stark von Maschine zu Maschine unterscheidet. Im Durchschnitt solltest du mit ca. 10 Sekunden Durchlaufzeit ziemlich gut liegen. Experimentiere hier ruhig mit verschiedenen Einstellungen und Mahlgraden. Denn am Ende spielen natürlich auch deine persönlichen Vorlieben eine Rolle.

Vorsicht: Stelle den Mahlgrad möglichst nicht auf die kleinste Stufe. Die Gefahr besteht, dass das Mahlwerk verstopft.

Unterschiedliche Kaffeemahlgrade für Espresso, Filterkaffee und Frech Press

Wähle die richtige Dosierung und Intensität

Bei einem Vollautomaten kannst du nur selten die Kaffeemenge selbst einstellen, und wenn, dann nur eingeschränkt. Typische Faustregeln für die optimale Extraktion von Kaffee und Espresso funktionieren hier also nicht.

Oft hast du einzig die Möglichkeit, zwischen “stark/kräftig” und “schwach/mild” zu wählen. Die Einstellungsmöglichkeiten hängen hier stark von deiner Maschine ab.

Hier aber trotzdem noch unsere Erfahrungswerte: Für einen Café Crèma nutzen wir eine mittlere Einstellung (z.B. drei von fünf Bohnen); einen Espresso dagegen genießen wir lieber stark und kräftig, deswegen wählen wir dafür eine hohe Intensität (fünf von fünf Bohnen).

Die richtige Wassermenge und -temperatur pro Getränk

Jeder Vollautomat hat eine programmierte Wassermenge, die er für deinen Kaffee nutzt. Diese ist aber oft nicht optimal eingestellt – wenn deine Maschine die Möglichkeit bietet, solltest du die Einstellungen also überprüfen und anpassen.

Dazu empfehlen wir:

  • 35 ml Wasser für einen Espresso
  • 110 ml Wasser für einen Café Crèma

Je mehr Wasser, desto schwächer wird dein Kaffee. Versuche deshalb nicht, die Wassermenge für eine größere Tasse anzupassen. Dadurch verwässert dein Kaffee und löst die Bitterstoffe aus dem Kaffeesatz. Beziehe lieber zwei Espressi aus dem Automaten oder verlängere deinen Kaffee wie einen Americano mit heißem Wasser.

Manche Maschinen bieten zusätzlich die Möglichkeit, die Wassertemperatur manuell einzustellen. Ist dies bei dir der Fall, dann stelle die Temperatur auf 95 °C ein. Bei dieser Temperatur können die Aromen aus den Kaffeebohnen vom Vollautomaten am besten extrahiert werden.

Tasse mit Latte Art neben House Blend

Reinige deinen Vollautomaten richtig

Wenn du deine Maschine nicht regelmäßig reinigst erwartet dich schlechter Geschmack und ein potenzielles Gesundheitsrisiko.

Aber was genau musst du dabei beachten? Hier ein paar Tipps, damit dein Vollautomat immer sauber bleibt:

  • Wechsele das Wasser im Wassertank regelmäßig und lass es nicht zu lange in der Maschine.
  • Reinige deinen Vollautomaten mit einer Reinigungstablette auch von innen – es können sich Rückstände wie Kaffeeöl in der Maschine befinden.
  • Lass die Abtropfschale nach der Reinigung geöffnet und schiebe sie nicht gleich wieder komplett in die Maschine. So kann Luft durch deinen Vollautomaten zirkulieren.
  • Besonderen Wert solltest du auf die Teile legen, die mit Milch in Kontakt kommen. Oft gibt es eine Reinigungslösung speziell für diese Bestandteile beim Kauf zur Maschine dazu.
5 Tipps für richtig guten Kaffee aus dem Vollautomaten

Lass die Kaffeebohnen nicht zu lange im Vollautomaten

Kaffee schmeckt immer besser, je frischer er ist. Fülle deswegen nicht zu viele Bohnen auf einmal in den Bohnenbehälter. Die Kaffeebohnen verlieren an der Luft sehr schnell ihre Aromen. Fülle nur so viele Kaffeebohnen in den Vollautomaten, wie du an einem Tag brauchst, und verwahre den Rest sicher in der verschlossenen Kaffeepackung.

Nicht ohne Grund sagt man auch: Sauerstoff ist der größte Feind des Kaffees!

Verwende die richtige Milch

Trinkst du gerne Cappuccino oder Latte Macchiato? Dann macht die Milch, oder besser der Milchschaum, einen Großteil deines Getränkes aus. Umso wichtiger, dass auch dieser Teil schmeckt.

In einem Vollautomaten macht sich homogenisierte Milch mit einem hohen Fettanteil am besten. Idealerweise aus dem Kühlschrank, denn: Viele Maschinen erhitzen die Milch nicht auf eine bestimmte Temperatur, sondern für eine bestimmte Zeit. Und zu warme Milch ist schlecht für den Geschmack und auch für die Schaumqualität.

Nutze gefiltertes Wasser

Kaffee besteht zu 99% aus Wasser. Es ist logisch, dass das verwendete Wasser einen großen Einfluss auf die Qualität deines Kaffees hat. Deswegen können wir dir nur ans Herz legen, ausschließlich gefiltertes Wasser für deinen Vollautomaten zu verwenden. Viele Maschinen haben auch einen eingebauten Wasserfilter im Wassertank. Diesen Filter solltest du alle ein bis zwei Monate wechseln.

Zusammenfassung

Wenn du weißt, worauf du achten musst, ist die Wahl der richtigen Kaffeebohnen für deinen Vollautomaten gar nicht so schwierig.

Achte darauf, keine helle Röstung zu verwenden. Diese machen sich im Vollautomaten nicht gut und können sogar das Mahlwerk beschädigen. Deutlich besser schneiden dagegen dunklere Röstungen ab, wie z.B. unser Tiga Terra Kaffee.

Um das beste Ergebnis aus deiner Maschine herauszuholen, solltest du außerdem den Mahlgrad richtig einstellen und die Kaffeemenge richtig dosieren. Hier kannst du gerne ein wenig mit deiner Maschine experimentieren.

Achte außerdem darauf, dass du die richtige Wassermenge und -temperatur eingestellt hast. Um noch das letzte bisschen aus deinem Vollautomaten herauszuholen, solltest du ihn regelmäßig reinigen und die Bohnen nur portionsweise einfüllen.

Abschließend solltest du die richtige Milch verwenden und nur gefiltertes Wasser für deinen Kaffee nutzen.

Kaffee auswählen mit Siemens EQ 700 Vollautomat