Coffee Guide Dresden
#Kaffeewissen

Black Ivory – der wohl seltenste Kaffee der Welt

triangle
Die Redaktion

Ein Beitrag von Die Redaktion in der Kategorie #Kaffeewissen vom 6. Februar 2023

Kaffee wurde im 18. Jahrhundert als Symbol für Reichtum und Status gewertet. Und auch heute kommt Kaffee, als einem der beliebtesten Getränke weltweit, eine besondere Stellung in unserer Gesellschaft zu. Wir nehmen dich mit und entführen dich in die Welt eines ganz besonderen Kaffees, dem Black Ivory. Er gilt als einer der seltensten und teuersten Kaffees der Welt. Die Entstehung dieses Kaffees ist durchaus ungewöhnlich und es werden jährlich nur wenige Kilogramm gewonnen.

Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Kaffeebohnen jetzt auch

Liebe geht bekanntlich durch den Magen – Für manche Kaffeeliebhaber:innen sogar gleich durch den gesamten Verdauungstrakt. Der seltenste Kaffee der Welt wird nämlich aus dem Dung von Elefanten gewonnen.

Gewinnung des Black Ivory Kaffees

Der Black Ivory Kaffee, auch bekannt als schwarzes Elfenbein, stammt aus Südostasien, genauer gesagt aus Chiang Rai, einer Provinz im Norden Thailands. Dort wird der Kaffee mit Hilfe von Elefanten der „Golden Triangle Asian Elephant Foundation” gewonne. Die Foundation setzt sich für eine gute Tierhaltung und eine faire Bezahlung der Elefantenführer:innen (Mahouts) ein. Die Kaffeekirschen, bei denen es sich ausschließlich um die Sorte Arabica handelt, werden auf etwa 1.500 Metern Höhe über dem Meeresspiegel geerntet. Anstatt sie nach der Ernte jedoch in einem Sack zu sammeln, werden die Kirschen gemeinsam mit Reis und Obst zu einem Futtergemisch vermengt, welches anschließend den Magen-Darm-Trakt der Dickhäuter durchläuft. Nachdem die unverdauten Kirschen wieder ausgeschieden wurden, werden sie von Mitarbeiter:innen der Foundation händisch gesammelt, getrocknet und anschließend noch einmal nach ihrer Dichte, Größe und Unversehrtheit selektiert. Für eine gleichmäßige Weiterverarbeitung werden dabei nur die großen Bohnen gewählt.

Außergewöhnliche Kaffeespezialität – Back Ivory Kaffee

So schmeckt das schwarze Elfenbein

Die Verdauung der Bohnen soll die Bitterstoffe aus dem Kaffee entziehen. Dadurch wird das Aroma des Kaffees als sehr sanft und mild, fast blumig wahrgenommen, gepaart mit schokoladigen Geschmacksnuancen.

Was macht den Kaffee so kostspielig?

Dass es sich bei der Art und Weise der Herstellung bereits um einen außergewöhnlichen Prozess handelt, lässt sich wohl kaum bestreiten. Doch der Verdauungsprozess alleine ist nur minimal zeitintensiver und rechtfertigt nicht alleine den hohen Preis des Kaffees.

Insgesamt werden jährlich nur etwa 70-120 Kilogramm des Edel-Kaffees produziert, denn um etwa ein Kilogramm des Black Ivory Kaffees zu erhalten, werden rund 30 Kilogramm der unveredelten Bohnen benötigt. Das liegt daran, dass die Elefanten mit ihren großen Kiefern einen Großteil der Bohnen zerkauen. Die verhältnismäßig geringen Erträge bei einem deutlich höheren Verbrauch an Ressourcen, machen den Black Ivory Kaffee so teuer. Dabei kostet der Genuss einer Tasse des Edelgetränks bis zu 40 Euro, ein Kilogramm kostet somit stolze 850 Euro.

Ausbeutung der Elefanten? Kommt nicht in den Kaffeesack!

Den Mahout werden umgerechnet etwa 380 Euro im Monat und zusätzlich 2 Euro pro Kilogramm aus dem Dung gewonnener Kaffeebohnen gezahlt. Darüber hinaus fließen 8 Prozent der Einnahmen an das „Anantara Golden Triangle Elephant Camp”, welches für die Nahrung und tierärztliche Versorgung der Elephant Foundation sorgt. Aus einer Menge Mist kann also nicht nur Geld, sondern auch Wohltätigkeit herausgeholt werden

Fazit

Wer neugierig ist etwas Neues zu testen und dafür bereit ist, auch den ein oder anderen Euro mehr zu zahlen, kann diesen außergewöhnlichen Kaffee testen. 500 Gramm Black Ivory werden für 1.200 Euro verkauft. Jedoch ist Vorsicht geboten – aufgrund der Seltenheit des Kaffees gibt es einige als Schnäppchen getarnte Fälschungen, die mit Sicherheit nicht an das eigentliche Geschmackserlebnis herankommen. Daher lohnt es sich, die Augen offen zu halten und auf Merkmale, wie beispielsweise die Herkunft des Kaffees, zu achten.

Auch wenn die Tierhaltungsbedingungen beim Black Ivory besser wirken, als beispielsweise beim Kopi Luwak, bevorzugen und befürworten wir eine Kaffeeherstellung ohne das Einbeziehen von Tieren.

Entdecke unsere fruchtigen Filterkaffees

Es muss ja nicht unbedingt Black Ivory sein
Rungeto Kaffee 250 g / ganze Bohne
82
Rungeto Kaffee
Lebendig | Johannisbeere, Rhabarber
Röstgrad
12,90 €
Karibu Kaffee 250 g / ganze Bohne
243
Karibu Kaffee
Komplex | Schokolade, Zimt
Röstgrad
10,90 €
Cerrado Kaffee & Espresso 250 g / ganze Bohne
128
Cerrado Kaffee & Espresso
Samtig | Haselnuss, süße Früchte
Röstgrad
10,90 €