Hilfe
 
 
#Kaffeewissen

12 trinkfertige Cold Brews im Vergleich

Ein Beitrag von Lisa Strube in der Kategorie #Kaffeewissen  vom 12. Juni 2018

Welche Cold Brews gibt es derzeit auf dem europäischen Markt – und wie schmecken sie? Wir haben 12 trinkfertige Cold Brews getestet und verraten dir, welche den Geschmackstest bestanden haben.

Die erfrischendste Zeit des Jahres ist angebrochen: die Cold Brew Saison. Zwar sehnt man sich jetzt täglich nach dem kalten Drink, doch hat man nicht immer Lust aufs Selbermachen. Muss man auch nicht. Hier kommt trinkfertiger Cold Brew ins Spiel! Man sieht ihn derzeit überall: im Kühlregal, im Café, selbst auf Instagram kommt man nicht an ihm vorbei.

Doch für welchen entscheidet man sich und welcher überzeugt am Ende tatsächlich im Geschmack? Wir haben recherchiert, Cold Brews aus Europa ausgesucht und eine Coffee Circle Verkostungscrew zusammengetrommelt. Dann ging’s an die Arbeit: Verkosten, bewerten, ranken.

 

Worauf haben wir die Cold Brews getestet?

  • Geruch
  • Geschmack
  • Nachgeschmack
  • Intensität auf einer Skala von 1 – 10 (1 = super mild; 10 = super intensiv)
  • die Kompatibilität mit Milch und Direktsaft (hier: Grapefruitsaft)

Welche Cold Brews haben wir getestet?

Unsere Favoriten

  • Good Spirits
  • Sandows
  • Union Brew Lab

Das Mittelfeld

  • Slowbrew
  • Kaffeetschi
  • Lycka
  • Cool Cold Brew
  • Philosoffee

Nicht überzeugend

  • Voelkel
  • Café Fred
  • Motel Minibar
  • J. Hornig

Schmeckt trinkfertiger Cold Brew?

Der Cold Brew Test 2018 zeigt, dass die Herstellung von Cold Brew, der gut schmecken und sich gleichzeitig einige Zeit lagern lassen soll, kein leichtes Unterfangen ist – vor allem, wenn man ihn in größeren Chargen herstellen möchte. Viele Cold Brews schmecken leider unangenehm bitter, fermentiert, abgestanden und/oder metallisch.

Dennoch besteht Hoffnung: Einige der trinkfertigen Cold Brew Kaffees haben uns positiv überrascht. Unter den Cold Brew Herstellern haben einige echtes Know-how und Ahnung von ihrem Handwerk.

 

Die Favoriten

GOOD SPIRITS COLD BREW COFFEE

Berlin

Der Good Spirits Cold Brew Coffee riecht fruchtig nach Cassis. Er ist sehr klar und schmeckt fruchtig-süß nach Kirschlikör und Karamell. Purer Kaffeegeschmack bleibt im Mund zurück. Einfach richtig gut!

Intensität: 6-7; genau richtig.
Passt Milch? Oh ja!
Und wie sieht’s mit Grapefruitsaft aus? Gelungene Mischung.
Extraktionszeit: 18 h
Besonderheit: Hier kommen nur gefiltertes, vitalisiertes Wasser und schonend hell gerösteter Specialty Coffee in die Flasche. Momentan sonnengetrockneter äthiopischer Kaffee von der Kooperative Torban Anfilloo aus der Region Nekemte.

SANDOWS

London

Der Cold Brew von Sandows riecht mild nach Rum. Er schmeckt süßlich nach gebrannter Mandel, ist ausgewogen und – mit seiner leichten Säure – erfrischend-spritzig. Dunkle Schokolade, leichte Fruchtnoten und eine herrliche Frische verbleiben im Mund. Unheimlich überzeugend.

Intensität: 4-5; eine richtig gute Balance.
Passt Milch? Passt gut, schmeckt aber in seiner puren Form am besten.
Und wie sieht’s mit Grapefruitsaft aus? Hier gilt dasselbe.
Extraktionszeit: 16 h
Besonderheit(en): Specialty Coffee, der direkt gehandelt, von Hand gefiltert und abgefüllt wird. Das unverkennbare Original gibt’s auch abgefüllt in kleinen fancy Dosen – auch als Cold Brew Soda in den Sorten Citrus (prickelnd, sommerlich-erfrischend) und Spice (eine mutige Mischung, die wie geeister Chaitee mit Orange schmeckt.)

UNION BREW LAB COLD BREW

Edinburgh

Der Union Brew Lab Cold Brew riecht blumig-frisch. Er hat eine balancierte Säure, schmeckt natürlich süß und erinnert an Zartbitterschokolade und Whiskey. Hier sind Profis am Werk! Blumiger Jasmintee bleibt im Mund zurück. Nomnom.

Intensität: 6; perfekte Balance.
Passt Milch? Wie ein Karamellbonbon – richtig gut.
Und wie sieht’s mit Grapefruitsaft aus? Ein klares Ja.
Extraktionszeit: 24 h
Besonderheit: Der Kaffee stammt von Kleinbauern der Kooperative Esquipulas in Guatemala und wird von der Rösterei Union Hand-Roasted Coffee geröstet.

 

Das Mittelfeld

SLOWBREW

Hamburg

Der Slowbrew riecht vielversprechend. Er ist schokoladig-nussig und hat eine spannende Fruchtsäure. Zusammen ergibt das eine Mischung aus Rhabarber und Praliné. Hier kam ein hell gerösteter Kaffee zum Einsatz! Das, was im Mund zurück bleibt, erinnert an Stachelbeere.

Intensität: 4-5; sehr gute Balance.
Passt Milch? Ja, schmeckt wie Milchschokolade.
Und wie sieht’s mit Grapefruitsaft aus? Schmeckt, ergänzt sich prima.
Extraktionszeit: 6 h

KAFFEETSCHI

Wien

Der Kaffeetschi riecht super interessant. Er hat eine leichte Rumnote und schmeckt süßlich nach dunkler Schokolade und Marzipan. Es bleibt ein intensiver, natürlicher Kaffeegeschmack im Mund.

Intensität: 7; genau richtig, absolut ausgewogen.
Passt Milch? Passt unfassbar gut: Noten von Praliné, schön schokoladig – für alle Fans von Iced Latte! Schmeckt in Kombo mit Milch von allen getesteten Sorten am besten.
Und wie sieht’s mit Grapefruitsaft aus? Gelungene Mischung: süßlich-herb.
Extraktionszeit: 20 h
Besonderheit: Der Geschmack von frischem Kaffee wird versucht in Flaschen einzufangen.

 

LYCKA KAFFEE COLD BREW

Hamburg

Der lycka Kaffee Cold Brew riecht angenehm nach Marzipan. Er schmeckt sehr süß, nach einer Mischung aus Milchschokolade und Haselnuss. Zurück bleibt eine milde Süße.

Intensität: 3; angenehm mild, nicht zu intensiv.
Passt Milch? Absolut. Erinnert stark an Werther’s Original Karamellbonbons.
Und wie sieht’s mit Grapefruitsaft aus? Funktioniert. Schmeckt spritzig-säuerlich und erfrischend.
Extraktionszeit: 24 h
Besonderheit(en): Der Cold Brew enthält als einziger zugesetzten Zucker – 2 % Kokosblütenzucker, den man deutlich herausschmeckt. Pro Flasche fließen 9 Cent in Projekte der Welthungerhilfe.

COOL COLD BREW

Manchester

Der Cool Cold Brew riecht nach After Eight. Er schmeckt leicht süßlich nach Kräuterlikör und dunkler Schokolade. Im Mund bleibt nur wenig zurück. Fazit: Nicht schlecht, aber auch nicht gut.

Intensität: 3 – super mild, etwas zu dünn.
Passt Milch? Passt, relativ ausgewogen.
Und wie sieht’s mit Grapefruitsaft aus? Langweilig.
Extraktionszeit: 16 h
Besonderheit: Der Cold Brew wird für extra Klarheit dreifach gefiltert.

PHILOSOFFEE KOLDBREW

Berlin

Der Philosoffee Koldbrew riecht nach Grapefruit und Zartbitterschokolade. Er schmeckt schmeckt schön schokoladig und hat erfrischende Zitrusnoten. Einzig bleibt ein leicht metallischer Nachgeschmack.

Intensität: 3; etwas zu dünn.
Passt Milch? Eher langweilige Kombination.
Und wie sieht’s mit Grapefruitsaft aus? Schmeckt richtig rund in dieser Kombination.
Extraktionszeit: 16 h
Besonderheit: Gibt’s auch als Koldbrew Tonic, der uns sogar besser schmeckt als das pure Original.

Die Verlierer

VOELKEL COLD BREW WILD COFFEE

Höhbeck

Der Cold Brew Wild Coffee von Voelkel riecht nach Beerenfrüchten, und leicht streng. Er schmeckt säuerlich, etwas bitter und hat Noten von Zitrusfrüchten und unreifen Kirschen. Im Mund bleibt ein trockenes Gefühl, auf der Zunge ein ausgeprägter Säurefilm.

Intensität: 8-9; super intensiv.
Passt Milch? Nein, schmeckt nach saurer Milch.
Und wie sieht’s mit Grapefruitsaft aus? Keine gute Kombination.
Extraktionszeit: 12 h
Besonderheit(en): Der Cold Brew wird aus wild wachsenden Kaffeebohnen hergestellt – von der Kooperative Qeshi in Kaffa, Äthiopien.

CAFÉ FRED

Barcelona

Der Café Fred Cold Brew riecht nach Beeren. Er schmeckt nach Blaubeere und Johannisbeere, und hat von allen getesteten Sorten die am stärksten ausgeprägte Fruchtsäure. Diese bleibt noch lange im Mund zurück, zusammen mit einer leichten Bitterkeit.

Intensität: 10+++; super intensives Konzentrat, das man unbedingt verdünnen sollte!
Passt Milch? Klares Nein.
Und wie sieht’s mit Grapefruitsaft aus? Überraschend unerwartet schmeckt Café Fred von allen getesteten Sorten am besten mit Fruchtsaft?!
Extraktionszeit: 24 h
Besonderheit: Der Cold Brew wird zweifach gefiltert.

MOTEL MINIBAR FLASH BREW COFFEE

Berlin

Der Flash Brew Coffee von Motel Minibar riecht sehr spannend und vielversprechend nach Cassis und Weingummi. Er schmeckt nach Beerenfrüchten und altem Kaffee – leider ultra sauer und verbrannt. Ein bitterer und metallischer Geschmack bleibt auf der Zunge.

Intensität: 8; sehr intensiv, keine gute Balance.
Passt Milch? Schmeckt nach Zartbitterschokolade, aber noch immer viel zu sauer.
Und wie sieht’s mit Grapefruitsaft aus? Sauer und sauer ergibt doppelt sauer – darum nein.
Extraktionszeit: Hier wird der Kaffee heiß aufgebrüht, anschließend heruntergekühlt.
Besonderheit: Der Kaffee für den Flash Brew Coffee wird heiß aufgebrüht. Dies soll laut Hersteller die natürliche Süße extrahieren und dem Kaffee eine prickelnde Säure verleihen. Können wir bei dem Flash Brew, den wir getrunken haben, leider nicht bestätigen.

J. HORNIG COLD BREW

Graz

Der Cold Brew von J. Hornig riecht nach überreifem Obst. Er ist fruchtig-süß, etwas holzig, und schmeckt nach Cognac und Rosine. Was bleibt? Ein bitterer Nachgeschmack. Nicht der eine Cold Brew, nur einer von vielen.

Intensität: 6; Intensität ist okay, aber absolut nicht ausgewogen.
Passt Milch? Kann man machen bzw. trinken.
Und wie sieht’s mit Grapefruitsaft aus? Passt.
Extraktionszeit: 18 h

 

*Einige der Cold Brews haben wir für unseren Test gestellt bekommen, andere käuflich erworben. Unsere Bewertung fiel komplett subjektiv aus.

Beim Selbermachen bist du der Boss

Und wenn du gar keine Lust auf trinkfertigen Cold Brew hast, sind wir die letzten die dich davon abhalten wollen, deinen eigenen anzusetzen. Du kannst Cold Brew ganz einfach selbst zu Hause herstellen.

Unsere Empfehlungen für Cold Brew Zuhause

Weitere spannende Artikel zum Thema Cold Brew:

Unser Rezept für Cold Brew Schritt für Schritt erklärt

Weiterlesen ›

Cold Brew Zubereiter Test 2018

8 Ideen, wie du deinen Cold Brew pimpen kannst

Weiterlesen ›

Lisa Strube

Lisa ist Redakteurin und Texterin bei Coffee Circle. Zuvor war sie als freie Autorin in Berlin tätig – in der Zeit waren Third Wave Cafés quasi ihr zweites Zuhause. Ihre Liebe für das geschriebene Wort und für fruchtige Kaffees, haben sie im März 2018 zu uns geführt.

Es gibt 0 Kommentare zu diesem Beitrag.
Kommentare einblenden