Hilfe
 
 
Insbesondere die in Äthiopien häufig vorkommenden vulkanischen Böden sind sehr nährstoffreich - perfekt für den Kaffee.

Unseren aktuellen Projekte

Mit jeder Tasse Kaffee unterstützt du unsere Projekte in den Kaffeeregionen. Gemeinsam mit dir sorgen wir bis Ende 2017 für eine flächendeckende Trinkwasserversorgung für 18.900 Menschen in der Kaffeeregion Jimma, im Südwesten Äthiopiens. Hier erfährst du mehr über die Projekte.

Gemeinsam mit der Welthungerhilfe arbeiten wir an einem sogenannten WaSH-Projekt: Water, Sanitation, Hygiene. Dieses Entwicklungskonzept zielt nicht nur auf eine Verbesserung der Trinkwasser- und Sanitärversorgung in unterversorgten Gebieten ab, sondern vermittelt durch gezielte Aufklärungsarbeit im Gesundheits- und Hygienebereich Wissen, durch das viele Krankheitsrisikofaktoren dezimiert werden können.

Unser WaSH-Projekt besteht aus drei Teilprojekten, die ein Gesamtbudget von 680.000 € benötigen. Bis Ende 2017 sollen die Projekte abgeschlossen sein.

TEST TEST TADA

Brunnenbau
Brunnenbau
Brunnenbau
Brunnenbau
Brunnenbau
Brunnenbau

Was bedeutet eigentlich WaSH?

https://en.wikipedia.org/wiki/WASH

Warum haben wir uns dafür entschieden?

Die meisten äthiopischen Kooperativen, aus denen wir unseren Kaffee beziehen, haben keinen direkten Zugang zu sauberem Trinkwasser, so dass sich viele Bewohner mit verschmutztem Wasser versorgen müssen. Auch fehlt es den Menschen oft an Wissen über die Risiken, die verschmutztes Wasser oder mangelnde Hygiene mit sich bringen. Das fehlende Bewusstsein für Gesundheits- und Hygienethemen ist für viele gravierende Krankheiten verantwortlich. Die fehlende Trinkwasserversorgung bringt neben Krankheiten aber auch weitere Probleme mit sich. So fehlt vielen Kindern die Zeit zur Schule zu gehen. Sie sind damit beschäftigt, Wasser für die Familie von einem Brunnen zu holen, der mehrere Kilometer entfernt ist. Diesen gefährlichen Weg legen Frauen und Kinder zu Fuß zurück.

Arbeitstitel: Infobox mit Statistiken

Die Teilprojekte

Mit jedem Kaffeekauf kannst du eines der Projekte auswählen, das du unterstützen möchtest
Sauberes Trinkwasser durch die Homecha Quelle

1Bau eines Trinkwassersystems für über 7.200 Menschen der Kaffeekooperativen.

 
Sauberes Trinkwasser für Doyo Bikilla

2Ausbau der Trinkwasserversorgung in der Region der Kooperative Doyo Bikilla.

Hygienetraining für die Kaffeekooperativen

3Hygiene und sauberes Trinkwasser sichern überleben! Wir bringen den Menschen der Kaffeeregion bei, wie sie sich vor

Updates aus Äthiopien

Du möchtest noch mehr erfahren? So setzen sich die Kosten der Projekte zusammen. (Note to myself: Link zur PDF Kostenaufteilung von Charlotte)

Es gibt 0 Kommentare zu diesem Beitrag.
Kommentare einblenden