Sidamo und Limu als Coldbrew im Sommer neben Früchten
#Rezepte

Perfekt für den Sommer: 5 Cold Brews für dich im Test

triangle
Stephan Eicke

Ein Beitrag von Stephan Eicke in der Kategorie #Rezepte vom 4. August 2021

Cold Brews gehören zu den beliebtesten Sommer-Getränken – vor allem, weil sie so vielfältig sind: Du kannst sie pur trinken mit einem Würfel Eis, mit Milch, Saft oder Tonic. Bei den Zutaten sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. So gibt es auch Cold Brews, die weniger bekannt sind als andere. Wir haben 5 Cold Brew Rezepte für dich getestet.

Was ist eigentlich ein Cold Brew? Hierbei handelt es sich nicht einfach um kalten Kaffee. Egal, welche Sorte mit welchen Zutaten zubereitet wird: Bei einem Cold Brew handelt es sich immer um ein Kaffee-Konzentrat, das mit kaltem Wasser und innerhalb einer Extraktionszeit von mindestens zwölf Stunden hergestellt wird. Wie ein Cold Brew am besten gelingt, haben wir hier zusammengefasst.

Das Konzentrat lässt sich anschließend mit verschiedenen Zutaten zu einem erfrischenden Sommergetränk verwandeln. Ein paar Rezepte stellen wir hier vor.

Cold Brew Basics

Wer morgen einen Cold Brew genießen will, sollte ihn schon heute ansetzen: Den Kaffee lässt du dafür in kaltem Wasser ungefähr zwölf Stunden ziehen. Dafür braucht man nicht mehr als Kaffee, kaltes Wasser, einen Cold Brew-Zubereiter, ein passendes Gefäß sowie eine Filtermöglichkeit.

Aber nicht jeder Cold Brew schmeckt gleich. Es kommt darauf an, welchen Kaffee du verwendest. Unser Liebling für fruchtig-erfrischende Mischungen ist der Rungeto, den wir mit 100 g auf 1 Liter Wasser ansetzen. Grundsätzlich empfehlen wir, den Cold Brew immer als letzte Zutat in das Glas zu füllen und anschließend gerne vorsichtig umzurühren.

Die Cold Brew Sorten im Test
Gingered Cold Brew
Cold Brew Lemon
Cold Brew Coconut
Cold Brew Affogato mit Eis
Cold Brew Affogato mit Sorbet

Die Rezepte

Gingered Cold Brew

Zutaten:
150 ml Ginger Ale
60 ml fruchtigen Cold Brew aus Rungeto Kaffee
20 ml Orangensaft
1 Orangenscheibe als Garnitur
Eiswürfel

Wer sicher gehen will, dass die optimale Mischung gelingt, kann eine Küchenwaage verwenden. Die Zubereitung ist denkbar einfach, ist der Cold Brew erst einmal angesetzt: Von dem Konzentrat werden 60 ml in ein Glas mit Eis und Ginger Ale gegeben. Anschließend kommt ein Spritzer Orangensaft hinzu. Für’s Auge lässt sich die Scheibe Orange ansprechend drapieren. Fertig!

Der Orangensaft verleiht dem Getränk eine angenehm fruchtige Note. Durch die Zugabe des Ginger Ale erinnert der Gingered Cold Brew entfernt an Kombucha und ist durch die Kohlensäure besonders erfrischend.

Ginger Cold Brew

Cold Brew Lemon

Zutaten:
250 ml Cold Brew aus Rungeto Kaffee
5 ml Zitronensaft
Zitronenzeste
Zitronenscheibe
Eiswürfel

Easy Peasy Cold Brew Lemon: Zu den 250 ml Cold Brew kommen 5 ml Zitronensaft, ein paar Milligramm Zitronenzeste, eine Zitronenscheibe zur Dekoration und natürlich ein oder zwei Eiswürfel. Schon kannst du den Cold Brew Lemon genießen.

Wie zu erwarten ist der Cold Brew Lemon durch die verschiedenen Zitronenzusätze unglaublich erfrischend. Er hat aber noch einen anderen Vorteil: Der Cold Brew Lemon ist nämlich aufgrund seiner ausgewählten Zutaten kalorienarm, eignet sich deshalb besonders für Sportbegeisterte, die nach dem Joggen eine dringende Abkühlung brauchen. Vor allem für Fans von Cascara Limonade ist der Cold Brew Lemon sehr zu empfehlen.

Lemon Cold Brew mit Rungeto Kaffee

Cold Brew Coconut

Zutaten:
150 ml Cold Brew aus Rungeto Kaffee
80 ml Kokosnussmilch
15 g Kokosblütensirup
Eiswürfel

Für alle, die es cremig mögen, ist der Cold Brew Coconut ideal. Keine Sorge, falls die Kokosnussmilch erst flockt: einfach umrühren und das Problem ist gelöst.
Die Milch verleiht dem Getränk eine Leichtigkeit und Milde, die perfekt zu den Sommermonaten passt. Bei Kaffee gilt nämlich dasselbe wie bei gutem Rotwein: Vollmundigkeit muss nicht automatisch bedeuten, dass das Getränk schwer ist.

Rezeptideen für maximalen Cold Brew Genuss

Cold Brew Affogato

Zutaten:
150 ml Cold Brew
1 Kugel Vanilleeis oder Sorbet

Der Cold Brew Affogato ist der weltberühmte Afternoon-Pick-Me-Up. Auf die Kugel Eis oder das Sorbet deiner Wahl wird das erkaltete Kaffee-Konzentrat gegeben. Je nach persönlichen Vorlieben eignet sich sowohl der Da Bastilla Espresso als auch der Rungeto Kaffee. Wer sich für letzteren entscheidet und somit eher fruchtige Kaffees bevorzugt, sollte es statt mit einer Kugel Eis mit einem Sorbet als Zutat probieren, denn Sorbet zergeht noch leichter als Eis. Der Cold Brew Affogato ist natürlich perfekt für all jene, die sowohl Kaffee- als auch Eisliebhaber sind. Was gibt es besseres, als zwei der schönsten Sachen der Welt miteinander zu kombinieren?

Rezeptideen für maximalen Cold Brew Genuss

Jetzt deinen Cold Brew zubereiten

Unsere Empfehlung

Neukunden: 10 € Kaffee-Gutschein für Newsletter-Anmeldung