#Kaffeewissen

Kaffee als Zimmerpflanze

triangle
Alina Neukirchen

Ein Beitrag von Alina Neukirchen in der Kategorie #Kaffeewissen vom 20. März 2023

Kaffee schmeckt nicht nur gut, sondern sieht auch noch gut aus. So wie wir sie kennen, wächst die Kaffeepflanze einige tausend Kilometer von uns entfernt auf anderen Kontinenten, in den Klimazonen, die uns im Winter den Kopf verdrehen und unsere Gedanken immer mal wieder abschweifen lassen. Ziemlich schade eigentlich, wo die Erträge dieser Pflanze doch eins der besten Genussmittel überhaupt sind.

Aber wie wäre es, wenn du die Pflanze ganz bequem zu Hause in dein Pflanzensortiment aufnehmen könntest? Schon ziemlich cool, oder?

Ob als Coffee Addict oder Hobbygärtner:in, die Kaffeepflanze eignet sich perfekt als ganzjährige Zimmerpflanze. Und wer weiß, vielleicht erntest du bald schon deinen ganz eigenen Kaffee zu Hause. Das können mit Sicherheit die wenigsten von sich behaupten.

Den richtigen Standort finden

So richtig wohl fühlt sich die Kaffeepflanze, wenn sie genügend Licht bekommt. Aber Vorsicht, bei direkter Sonneneinstrahlung vertrocknet sie schnell, weshalb sie im Halbschatten am besten aufgehoben ist. Während die Pflanze in den Tropen durch schattenspendende Gewächse wie zum Beispiel Bananenstauden oder Mangobäume von direkter Sonneneinstrahlung geschützt wird, kannst du das zu Hause am besten erreichen, wenn du deine Kaffeepflanze auf eine nach Osten oder Westen ausgerichtete Fensterbank stellst. Solltest du nur ein Fenster zur Südseite hin haben, kann sie alternativ auch hinter einem Plissee super wachsen. Gleichzeitig ist deine Kaffeepflanze hinter der Glasscheibe von Zugluft geschützt, worauf sie besonders empfindlich reagiert.

Die richtige Pflege

Die kräftig glänzenden, saftig grünen Blätter sind ihr Markenzeichen, denn sie behält ihre Blätter das ganze Jahr über.

Ist der perfekte Standort gewählt, kann bei der Pflege nicht mehr viel schiefgehen.

Es empfiehlt sich, die Pflanze wöchentlich um ein paar Grad zu drehen. So vermeidest du, dass die Pflanze nur in eine Richtung wächst und mal ehrlich, eine gleichmäßige Wachstumsform sieht auch einfach schöner aus. Gieße sie immer dann, wenn die Erde schon ein wenig ausgetrocknet ist. So verhinderst du Staunässe und die damit einhergehende Entstehung brauner Blätter. Als Richtwert wäre das etwa ein- bis zweimal wöchentlich.

Dünge nur während der Wachstumsperiode zwischen März und Oktober und das auch nicht häufiger als einmal im Monat. In der Ruhephase (Überwinterung) sollte die Pflanze geschont werden, vermindere das Gießen mit geringerer Temperatur.

Auch die Luftfeuchtigkeit spielt bei der Zimmerpflanze eine wichtige Rolle. Aber keine Sorge, dafür musst du dein Zuhause nicht in eine Tropenregion verwandeln. Stattdessen kannst du ihre Blätter regelmäßig besprühen, oder sie im Winter mit einer durchlöcherten Kunststoffhaube bedecken. So verhinderst du das Austrocknen durch Heizungsluft.

Kaffeepflanzen im Freien

Um deiner Kaffeepflanze etwas Abwechslung zu bieten, kannst du sie im Sommer auch in den Garten oder auf den Balkon stellen. Ein Freiluftaufenthalt ist für deine Pflanze nicht nur möglich, sondern ausgesprochen gesund. Achte darauf, dass die Temperatur tagsüber über 20 Grad beträgt und nachts nicht unter 15 Grad fällt.

Um einen Sonnenbrand der immergrünen Pflanze zu vermeiden, empfiehlt es sich, sie langsam an das Sonnenlicht zu gewöhnen. Ältere Exemplare vertragen die Sonne hier besser als jüngere.

Achtung Sonnenbrandgefahr!

Zu hohe Temperaturen von über 30 Grad sollten ebenfalls vermieden werden, da die Blätter sonst braun werden, was ein Absterben zur Folge hat.

Gemütliche Pause

Sind Kaffeepflanzen giftig?

Eines kann schon mal vorweggenommen werden. Kaffeepflanzen sind weder für Menschen noch für Tiere giftig. Die Äste, Blüten und Blätter sind vollkommen unbedenklich. Lediglich die Kaffeekirschen enthalten Koffein in höherer Konzentration und können, wenn sie in zu großen Mengen verspeist werden, Symptome wie Durchfall, Erbrechen oder Unruhe auftreten lassen. Wer das Risiko nicht eingehen möchte, kann die Blüten entfernen oder die Kaffeesamen abschneiden.

Wo kaufe ich meine Kaffeepflanze?

Deine Kaffeepflanze kannst du im Gartenfachhandel oder Baumarkt kaufen. Kaufst du deine Kaffeepflanze im Fachhandel, findest du sehr oft mehrere Kaffeepflanzen in einem Topf zum Strauch zusammengefasst. Richtigerweise sollte allerdings jeder Trieb seinen eigenen Topf bekommen, weshalb es sich empfiehlt Kaffeepflanzen zu vereinzeln. Somit stellst du sicher, dass sich deine Pflanze optimal entwickeln kann.

Alternativ kannst du natürlich auch Samen oder Setzlinge kaufen, um deine Pflanze selbst zu ziehen. Dabei ist darauf zu achten, dass die Samen möglichst frisch sind, da bei längerer Lagerung die Keimfähigkeit leidet.

Wenn du dich dazu entscheiden solltest Samen zu kaufen, ist Geduld gefragt. Die Kaffeesamen werden zunächst in 30 Grad warmem Wasser für einige Stunden eingeweicht, bevor sie in luftig und leicht saurer Erde gedeihen können. Dann heißt es erst einmal bis zu acht Wochen warten, bis die Jungpflanze wächst.

Als kleiner Tipp: Ein Schuss Zitronensaft im Gießwasser hilft dabei die Erde sauer zu halten

Für alle Kaffee- und Pflanzenliebhaber:innen ist die Kaffeepflanze eine echte Bereicherung, auch wenn sie ein wenig Pflege bedarf. Wenn du es nicht schon getan hast, ist jetzt der perfekte Zeitpunkt, um dein Zuhause mit einer neuen, exotischen Pflanze auszustatten und dich an einem saftig grünen Gewächs zu erfreuen.

Eine Auswahl unserer Topseller

Espresso Sidamo 250 g / ganze Bohne
1028
Espresso Sidamo
Lebendig | Karamell, dunkle Beeren
Röstgrad
10,90 €
Cerrado Kaffee & Espresso 250 g / ganze Bohne
128
Cerrado Kaffee & Espresso
Samtig | Haselnuss, süße Früchte
Röstgrad
10,90 €
top
Limu Kaffee 250 g / ganze Bohne
1442
Limu Kaffee
Balanciert | Traube, Zartbitterschokolade
Röstgrad
9,90 €
Buna Dimaa Kaffee 250 g / ganze Bohne
1234
Buna Dimaa Kaffee
Vollmundig | Kakao, geröstete Nüsse
Röstgrad
8,90 €