Die Kaffeemühle von Solis

Wie kann ich meine Kaffeemühle reinigen?

triangle

Für ein optimales Kaffeeerlebnis empfehlen wir von Coffee Circle, nicht an der Mühle zu sparen. Damit du lange Freude an deiner Kaffeemühle (oder Espressomühle) hast, solltest du sie regelmäßig reinigen.

Also, wie kann ich meine Kaffeemühle reinigen? Am besten reinigst du deine Kaffeemühle mit speziellen Reinigungsbohnen. Wir von Coffee Circle bieten dazu ein spezielles weiß-gelbliches Granulat, das von der Form her leicht an Kaffeebohnen erinnert. Gib die Reinigungsbohnen einfach wie Kaffeebohnen in die Mühle und mahle sie durch. Dadurch werden Kaffeeöle und Rückstände gebunden, und das Mahlwerk wird gut gesäubert.

In diesem Beitrag findest du unsere Tipps zur Reinigung und Pflege deiner Kaffeemühle. Erfahre auch, warum es so wichtig ist, deine Kaffeemühle regelmäßig zu reinigen.

Warum solltest du deine Kaffeemühle reinigen?

Gerösteter Kaffee enthält Fette und Öle. Je länger und heißer Kaffeebohnen geröstet werden, desto geringer ist der Wasseranteil und desto öliger (bzw. glänzender) sind sie. Diese Öle bilden mit der Zeit einen feinen Film an den Oberflächen innerhalb der Mühle, mit denen sie in Kontakt kommen. Dort oxidieren sie und werden ranzig. Dies kann zwei Dinge beeinträchtigen:

  • das Aroma deines Kaffees
  • die Leistung deiner Kaffeemühle
Bohnen beim rösten in der Rösterei

Der Kaffee kann ein ranziges Aroma annehmen

Kaffee, egal ob roh oder geröstet, nimmt Umgebungsaromen sehr schnell auf. Deshalb werden frische Kaffeebohnen, die durch eine schon lange nicht mehr gereinigte Mühle wandern, ein leicht ranziges Aroma annehmen.

Die Leistung der Mühle kann nachlassen

Bohnenrückstände verringern auch die Leistung einer Kaffeemühle: Der Mahlgrad wird weniger konstant und die Lebenszeit des Mahlwerks verringert sich. Wenn du deine Kaffeemühle nicht richtig pflegst, kann sie sogar Schaden nehmen.

Passende Produkte zum Thema Reinigung und Pflege

Grindz Kaffeemühlenreiniger
65
Grindz Kaffeemühlenreiniger
19,90 €
Cafetto Grinder Clean Kaffeemühlenreiniger
Cafetto Grinder Clean Kaffeemühlenreiniger
32,60 €
Cafetto MFC® Green Milchschäumer-Reiniger
Cafetto MFC® Green Milchschäumer-Reiniger
24,00 €
Grindz Kaffeemühlenreiniger Set
30
Grindz Kaffeemühlenreiniger Set
39,80 €

So gehst du bei der Reinigung deiner Kaffeemühle am besten vor

Die wirksamste Methode ist die Reinigung mit speziellen Reinigungsbohnen. Wir bei Coffee Circle bieten einen speziellen Kaffeemühlenreiniger an. Er besteht aus einem weiß-gelblichen Granulat, das von der Form her leicht an Kaffeebohnen erinnert. Unser Kaffeemühlenreiniger ist:

  • geruchs- und geschmacksneutral
  • lebensmittelecht
  • glutenfrei
Baratza Encore Mahlwerk

Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Reinigung deiner Kaffeemühle

Kaffeemühle reinigen

1Leere zunächst deinen Bohnenbehälter. Dazu kannst du die Bohnen einfach aus dem Behälter schütten. Danach solltest du das Fach gründlich mit einem feuchten und weichen Tuch auswischen. Dadurch werden alle Ölreste entfernt, die sich im Laufe der Zeit angesammelt haben. Anschließend ist es wichtig, dass du alles mit einem trockenen Tuch nochmals nachwischst, damit keine Restfeuchtigkeit bleibt.

Eureka Mignon Scheibenmahlwerk

2Nimm nun den Reinigungspinsel und entferne damit alle groben Bohnenreste aus dem Mahlwerk. Wenn du das Kaffeemahlwerk aus deiner Kaffeemühle ausbauen kannst, ist das natürlich noch besser. Du kannst die Mühle dann viel einfacher reinigen.

Kaffeemühle reinigen

3Fülle anschließend die Reinigungsbohnen einfach wie Kaffeebohnen in die Mühle und mahle sie auf mittlerer Stufe durch. So werden Kaffeeöle und Rückstände gebunden und die Mahlscheiben gut gesäubert. Da die Reinigungsbohnen sowohl geruchs- als auch geschmacksneutral sind, beeinflussen sie den Geschmack deines Kaffees nicht.

4Um alle Rückstände zu entfernen, solltest du jetzt mit ein paar Kaffeebohnen noch einmal nachmahlen. Nimm dazu nicht deine besten Bohnen, da du diese Portion gemahlenen Kaffee anschließend entsorgen musst.

Wie oft solltest du deine Kaffeemühle reinigen?

Je öliger der verwendete Kaffee, desto stärker ist der Ablagerungseffekt. Sprich: Wenn du sehr dunkel geröstete Bohnen für die Kaffeezubereitung verwendest, solltest du darauf achten, deine Mühle häufiger zu reinigen.

In jeder Bedienungsanleitung gibt es Pflegehinweise, die sollten berücksichtigt werden. Zudem gilt die Faustregel, dass eine Kaffeemühle nach etwa 15 Kilogramm gemahlenen Bohnen gereinigt werden muss. Nur so kann sie dir hervorragenden gemahlenen Kaffee garantieren.

Kann ich meine Kaffeemühle mit Reis reinigen?

Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass man eine Kaffeemühle durch das Mahlen von Reiskörnern reinigen kann. Zwar hat Reis die Eigenschaft, Öle zu binden, allerdings sind die Reiskörner zu hart und können Scheiben- und Kegelmahlwerke beschädigen. Bei Mahlwerken aus Keramik brechen unter Umständen sogar Keramikstücke ab.

Kann ich bei der Reinigung etwas falsch machen?

Keine Sorge, du musst dir keine Gedanken machen, dass du bei der Reinigung deiner Kaffeemühle etwas falsch machen könntest. Solange du dich bei der Reinigung an unsere empfohlenen Schritte hältst, kannst du Fehler ausschließen. Achte darauf, dass alle Ölreste und Kaffeerückstände weg sind, und wische alles am Ende nochmals trocken ab, damit du dein optimales Kaffeearoma genießen kannst.

Kaufe dein Reinigungsgranulat in unserem Online-Shop

In unserem Online-Shop findest du neben unserem Kaffeemühlenreiniger auch noch viele weitere Produkte aus der Kaffeewelt. Über handbetriebene und elektrische Kaffeemühlen bis hin zu unterschiedlichen hocharomatischen Kaffeesorten findest du alles, was dein Herz begehrt.