Tipps zur Eureka-Reinigung

triangle

Wir hoffen, dass du mit deiner Eureka-Espressomühle zufrieden bist, die du bei uns gekauft hast. Als kleine Geste und persönlichen Service geben wir dir hier ein paar Tipps, wie du die Mühle im Handumdrehen reinigen kannst.

Mühlen können eine echte Herausforderung darstellen, wenn es um die Reinigung geht – und schnell nerven. Nicht so die Espressomühlen von Eureka. Sowohl die Eureka Mignon als auch die Eureka Silenzio unterscheiden sich kaum, wenn es um den Aufbau geht. Wir haben die Reinigung der Eureka Silenzio durchgeführt, gehen aber auch auf den kleinen Unterschied zur Mignon ein.

Für die Reinigung brauchst du:
Schraubenzieher
Zahnstocher
Staubsauger
GRINDZ-Kaffeemühlenreiniger

Achte darauf, dass vor der Reinigung der Stecker gezogen ist und dass keine Bohnen mehr in der Maschine sind.

Espresso-Favoriten für die Eureka

1Nimm den Bohnenbehälter ab.

2Sauge mit dem Staubsauger das Kaffeemehl aus der Öffnung, in der sich das Mahlwerk befindet.

3Nun musst du das Mahlwerk freilegen. Hier gibt es einen Unterschied zwischen der Eureka Mignon und der Eureka Silenzio: Erstere hat drei Schrauben oben zu Seiten des Mahlwerks. Zweitere verfügt über eine Schraube, die unter dem Eureka-Logo auf der Rückseite versteckt ist. Diese Schraube(n) musst du mit dem Schraubenzieher lösen.

4Nimm das Dach ab, das das Mahlwerk schützt. Schraube anschließend die drei Schrauben des äußeren Mahlwerks ab. Nun ist das äußere Mahlwerk freigelegt.

5Zahnstocher eignen sich hervorragend für die Reinigung der kleinen Rillen. Gehe mit den feinen Holzstäbchen in die geschwungenen Einkerbungen und löse so das Kaffeepulver heraus.

6Mit dem Staubsauger gehst du über das innere Mahlwerk, damit das gröbste Mehl entfernt wird.

7Mit dem Zahnstocher löst du - wie beim äußeren Mahlwerk - nun das restliche, festgesetzte Mehl. Anschließend kannst du noch einmal absaugen.

8Fast fertig! Schraube alles wieder zusammen. Bevor du dir eine leckere Tasse Espresso zubereitest, gib zunächst die GRINDZ-Tabs in das Mahlwerk. Du kannst sie mahlen wie Bohnen. Sie sind geschmacklos und nicht giftig.

9Nach dem Mahlen der GRINDZ-Tabs stelle sicher, dass sich kein Pulver des Reinigungsmittels mehr im Mahlwerk befindet. Nimm eine Handvoll Espressobohnen und lasse sie mahlen, damit der Rest des GRINDZ-Pulvers aus der Maschine transportiert wird.

10Für die Reinigung der Ausgabe kannst du einen Schraubenzieher nehmen, ihn in ein Taschentuch oder ein Blatt einer Küchenrolle wickeln und vorsichtig Reste aus der Öffnung pulen.

11Fertig! Das war doch gar nicht schlimm, oder? Die Reinigung solltest du alle ca. zwei Monate vornehmen, je nachdem, wie oft du deine Mühle nutzt. Wir wünschen dir weiterhin viel Genuss!

Neukunden: 10 € Kaffee-Gutschein für Newsletter-Anmeldung