Hilfe
 
 

Eureka Silenzio Espressomühle im Test 2018

Die Eureka Mignon Silenzio ist eine hervorragende Wahl für den Einstieg in die Welt des richtig guten Espressos. Sie bietet ein absolut überzeugendes Gesamtpaket: Modernes, schlichtes Design, einfache Bedienung und großartige Mahlqualität bei einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

In unserem Test erfährst du, was uns genau an der Espressomühle überzeugt hat und wir beantworten eure häufigsten Fragen.

Maximilian
Maximilian,
unser Eureka Silenzio Tester

Du hast nur 1 Minute Zeit? Unser Testergebnis in Kürze

Die Eureka Silenzio ist eine Espressomühle bester Qualität, die uns rundum begeistert. Warum? Das liegt zum einen an ihrer grundsoliden Verarbeitung, die sich in allen Bereichen bemerkbar macht. Zum anderen erhält man mit der Silenzio ein Komplettpaket, das in dieser Preisklasse seines Gleichen sucht.

Bei der Espressozubereitung wird mit relativ kurzen Extraktionszeiten und hohem Druck gearbeitet, deshalb ist der richtige Mahlgrad hier besonders wichtig und nur Mühlen mit stufenlosem Mahlwerk ermöglichen dauerhaft guten Espresso. Das Mahlergebnis der Silenzio ist nicht nur ausgezeichnet, auch der Mahlgrad ist stufenlos einstellbar. Ein großes Plus ist die im Vergleich zum Vorgänger deutlich reduzierte Lautstärke der Mühle. Der optional nutzbare Timer erleichtert das Mahlen der richtigen Bohnenmenge bei regelmäßiger Nutzung.

Auch das Mahlen von Filterkaffee ist mit der Eureka Silenzio möglich. Wer jedoch täglich zwischen Espresso und gefiltertem Kaffee wechselt, ist mit einer extra Filterkaffee-Mühle besser beraten, da das Umstellen der Mahlgrade durch die feine Einstellung etwas mühevoll ist und jedes Mal größere Mengen Kaffee verbraucht.

Wir empfehlen die Eureka Silenzio allen, die gehobene Ansprüche an ihren Espresso stellen und auch eine hochwertige Siebträgermaschine besitzen.

In dieser Kombination kann die Silenzio ihre ganze Stärke ausspielen und vorausgesetzt man benutzt dazu frische, hochwertige Espressobohnen, erreicht man ein Geschmackserlebnis, das uns komplett überzeugt hat.

Vorteile:

  • Mahlt sehr homogen
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Modernes, schlichtes Design
  • Stufenlos verstellbares Mahlwerk
  • Top Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Mahlt sehr leise
  • Timer-Funktion
  • leichte Reinigung

Nachteile:

  • Aufwendiger Wechsel zwischen unterschiedlichen Mahlgraden (Filter ⬌ Espresso)
  • Relativ hohe Anschaffungskosten

Eureka Silenzio

  • SALE
    Eureka Mignon Silenzio Espressomühle

    Eureka Mignon Silenzio Espressomühle

    chrom  
    379,00 €449,00 €

Eureka Specialità

Eureka Perfetto

  • SALE
    Eureka Mignon Perfetto Espressomühle

    Eureka Mignon Perfetto Espressomühle

    chrom  
    486,00 €529,00 €

Los geht´s mit dem ausführlichen Test

In welchen Varianten kann ich die Kaffeemühle kaufen?

Die Eureka Silenzio kannst du in verschiedenen Farben kaufen. Aus der gleichen Produktfamilie gibt es als Upgrade-Versionen die Eureka Perfetto und Specialità.

Wie unterscheidet sich die Eureka Silenzio zur Perfetto und Specialità?

In der neu aufgelegten Produktfamilie bildet die Silenzio das Basismodell. Die sogenannte “Silent Technology” und das überarbeitete Design sind die Hauptmerkmale der neuen Produktserie. Die Eureka Perfetto besitzt darüber hinaus ein digitales Timerdisplay und die Möglichkeit zwei verschiedene Mahlmengen zu programmieren. Zudem ist das Einstellrad farblich markiert, was das Einstellen von verschiedenen Kaffeemahlgraden erleichtert.

Die Eureka Specialità verfügt ebenfalls über ein Display zur Einstellung der Mahldauer. Durch ein etwas größeres Mahlwerk von 55 mm mahlt sie außerdem noch etwas mehr Kaffee pro Sekunde, als die beiden anderen Mühlen – Silenzio und Perfetto.

Technische Details

Mahlwerk Details

  • Geeignet für Espresso: ja
  • Geeignet für Filterkaffee: ja
  • Mahlwerk: Scheibenmahlwerk
  • Mahlwerk Material: Stahl
  • Mahlwerk Ø: 50 mm
  • Mahlleistung: bis zu 2,3 g/sek
  • Drehzahl: 1350 U/min
  • Anzahl Mahlgradstufen: stufenlos

Funktionen & Features

  • Display: nein
  • Grind on Time: ja
  • Grind on Weight: nein
  • Programmierbar: ja
  • Einsatz für Siebträger: ja
  • Größe des Bohnenbehälters: 300 g

Allgemein

  • Gehäusematerial: Aluminium & Kunststoff
  • Motorleistung: 260 W
  • Gewicht: 5,6 Kg
  • Maße ( H | B | T ): 35 | 12 | 18 cm
  • Stromanschluss: 230 V
  • Gewährleistung: 24 Monate
  • Herstellerbezeichnung: Eureka Mignon Silenzio
  • Zubehör: stufenlos verstellbare Siebträgerauflage (optional bestellbar)

Wie ist die Eureka Silenzio verarbeitet?

Die Silenzio besitzt ein massives Stahlgehäuse, was ihr einen stabilen Stand verleiht. Das klassische Design wurde bei der neuen Eureka Silenzio größtenteils von der Vorgängerversion, der Eureka Mignon MCI, übernommen. Durch die etwas vergrößerten Maße wirkt sie noch etwas massiver und hochwertiger verarbeitet, als ihre Vorgängerin. Der Auswurf ist, je nach Ausführung außen verchromt oder aus Plastik und verfügt im Inneren über ein kleines Sieb, das die Klümpchenbildung bei sehr feinen Mahlgraden weitestgehend verhindert.

Die Eureka Silenzio macht ihrem Namen alle Ehre

Eureka nennt die verbaute Technik der Isolierung “Silent Technology”, die ihrem Namen alle Ehre macht. Im Test bewegte sich die Geräuschemission auf dem Niveau von Profi Espressomühlen. In Zahlen ausgedrückt haben wir beim Mahlvorgang mit der Silenzio 80 bis 82 Dezibel gemessen. Im Vergleich zu ihrem Vorgänger, der Mignon MCI, die sich zwischen 96 und 98 Dezibel bewegt, ist ein deutlicher Unterschied wahrnehmbar.

Das Herzstück der Mühle – das Mahlwerk

Die Eureka Silenzio verfügt über ein 50 mm Scheibenmahlwerk aus gehärtetem Stahl, das die Kaffeebohnen mit 1350 Umdrehungen pro Minute mahlt. Grundsätzlich lässt sich aus der Größe der Mahlscheiben und den Umdrehungen auch die Produktivität der Mühle ableiten. Hierbei gilt jedoch nicht “je größer und schneller, desto besser”, sondern das Verhältnis aus Mahlgeschwindigkeit und Mahlwerksgröße muss ausgeglichen sein. Mahlt sie zu schnell, wird das Mahlgut inhomogen und zu sehr erhitzt, sodass Aromastoffe verloren gehen.

Die Eureka Silenzio mahlt im Verhältnis zu ihren Mahlscheiben relativ langsam, was in einem aromatischen und gleichmäßigen Mahlgut resultiert. In Zahlen ausgedrückt mahlt die Mühle mit einer Geschwindigkeit von 2,3 g/ Sek.

Um den Siebträger für einen doppelten Espresso vollständig zu füllen, benötigt die Silenzio also ca. 7 bis 8 Sekunden.

Eureka Silenzio Mahlgrad einstellen

Die Reinigung geht leicht von der Hand

Zum Reinigen des Mahlwerks der Silenzio muss man zuerst den Bohnenbehälter abnehmen. Dieser ist mit einer Gummilippe einfach auf das Mahlwerk aufgesteckt. Durch einen integrierten Plastikschieber lässt sich der Behälter verriegeln, sodass beim Entnehmen keine Bohnen herausfallen.

Indem du anschließend drei Schrauben entfernst, die an der Mühle befestigt sind, kannst du das Mahlwerk leicht mit einem Pinsel reinigen. Zudem empfehlen wir ein regelmäßiges Reinigen mit speziellem Granulat (Grindz), das du einfach mit der Mühle wie Kaffeebohnen mahlst. Diese befreien das Mahlwerk von Kaffeeölen und Rückständen und können somit das Leben deiner Mühle deutlich verlängern.

Die Eureka Silenzio im Einsatz

Eure Fragen - Unsere Antworten

Wie stelle ich den richtigen Mahlgrad ein?

Die Silenzio verfügt über eine stufenlose Mahlgradeinstellung. Das bedeutet, dass auch kleinste Veränderungen beim Einstellen des richtigen Mahlgrades möglich sind.

Viele Kaffeemühlen sind auf eine feste Anzahl von Mahlgraden fixiert, sodass man manchmal vergebens nach der richtigen Einstellung sucht. Bei der Eureka Silenzio geht das über die stufenlos drehbare Stellschraube recht einfach.

Die jeweilige Mahlgradeinstellung lässt sich relativ leicht an der Skala ablesen, was für eine grobe Orientierung ausreicht. Schwierig wird es nur dann, wenn verschiedene Mahlgrade benötigt werden  z. B. wenn die Kaffeesorte oder Zubereitungsart gewechselt wird. Dann kann es etwas dauern, bis man den richtigen Mahlgrad wiedergefunden hat.

Wie funktioniert die Nutzung des Timers?

Die Eureka Silenzio verfügt über einen analogen Timer. Dabei kannst du mit einem Kippschalter wählen, ob du entweder manuell oder mit dem eingestellten Timer den Kaffee mahlen möchtest. Du kannst die jeweilige Mahldauer und damit die Menge über einen Drehregler an der Seite der Mühle einstellen und je nach Bedarf verändern. Für ein möglichst genaues Ergebnis empfehlen wir ein zusätzliches Abwiegen des Kaffeemehls, da je nach Kaffeebohne, Luftfeuchtigkeit und Außentemperatur die Menge variieren kann, trotz gleicher Mahldauer.

Im Unterschied zur Silenzio, kannst du bei der Perfetto und Specialità die Mahldauer über ein Touchdisplay einstellen und zwei verschiedene Zeiten einprogrammieren.

Wie gut mahlt die Eureka Silenzio für Espresso?

Die große Stärke der Eureka Silenzio ist das Mahlen für die Espressomaschine. Der Aufbau des Auswurfs, die Haltegabel sowie die Skalierung auf der Mahlgradeinstellung sind perfekt für den Einsatz mit der Siebträgermaschine konzipiert.

Das Mahlgut fällt flockig und gleichmäßig aus der Silenzio heraus, ohne zu klumpen und ohne, dass etwas neben den Siebträger fällt. Die Einstellung des Mahlgrades geht dank der stufenlosen Regulierung sehr exakt von der Hand.

Mit der Silenzio gemahlener Espresso konnte uns geschmacklich voll überzeugen. Wir haben verschiedene Espressosorten zusammen mit einer Rancilio Silvia und einer La Marzocco Linea getestet. Es sind deutliche Unterschiede zu günstigen Einsteigermühlen herausschmecken, wobei auch bei häufiger und intensiver Nutzung die Mahlergebnisse konstant blieben. Das haben wir in dieser Qualität noch nicht in diesem Preissegment gesehen.

Wie gut mahlt die Eureka Silenzio für Filterkaffee?

Auch das Mahlen für die verschiedenen Filterkaffeezubereiter ist mit der Silenzio möglich. Das typische Problem bei Mühlen, die auf Espresso spezialisiert sind ist, dass sie bei groben Einstellungen sehr inkonsistent mahlen und dazu einen hohen Anteil Feinstaub produzieren, der den Kaffee bitter werden lässt. Besonders das Vorgängermodell hatte damit zu kämpfen, sodass wir die Eureka Mignon MCI nur bedingt für die Nutzung als Filterkaffeemühle empfehlen konnten.

Mit der Eureka Silenzio konnten wir hier im Test wesentlich bessere Ergebnisse erzielen. So produzierte sie erstaunlich wenig Feinstaub (Fines), jedoch ist im Bereich für Handfilter und French Press das Mahlgut immer noch relativ ungleichmäßig verteilt. Geschmacklich konnte uns die Silenzio dennoch überzeugen, weil der Kaffee durch den geringeren Feinstaubanteil weniger überextrahiert wird und das Geschmacksbild dadurch harmonischer ist.

Für wen ist die Eureka Silenzio geeignet?

Durch das homogene Mahlgut und die klugen Details für die Verwendung mit dem Siebträger, empfehlen wir die Silenzio klar für die Espressonutzung. Durch das homogene Mahlgut lassen sich sehr ausgewogene und aromatische Espresso beziehen. In Kombination mit einer hochwertigen Espressomaschine, wie z. B. der Rancilio Silvia oder der Quickmill Orione, lassen sich besonders gute Ergebnisse erzielen.

Für anspruchsvolle Einsteiger und Fortgeschrittene ist die Silenzio genau richtig, da man einen deutlichen geschmacklichen Unterschied zu günstigeren Einstiegskaffeemühlen schmeckt.

Für alle, die neben der Espressozubereitung auch gelegentlich Filterkaffee brühen, ist die Eureka Silenzio ebenfalls eine solide Wahl. Wer jedoch ausschließlich oder sehr häufig Filterkaffees mahlt und zubereitet, sollte lieber zu einer speziellen Filterkaffeemühle, wie z. B. der Mahlkönig Vario Home, greifen.

Warum ist eine gute Espressomühle so wichtig?

Mindestens genauso entscheidend, wie eine gute Espressomaschine, ist die Nutzung einer hochwertigen Espressomühle. Das liegt daran, dass die Homogenität des Mahlguts ausschlagebend für den Geschmack des Espressos ist. Je gleichmäßiger eine Mühle den Kaffee mahlt, desto besser kann er extrahiert werden und desto besser schmeckt der Espresso. Daher raten wir dir für ein optimales Geschmackserlebnis beim Kauf einer hochwertigen Espressomaschine auch zu einer guten Espressomühle. Das Gleiche gilt für die Zubereitung von Filterkaffee, jedoch wirken sich kleine Unterschiede bei der Partikelgröße nicht so stark auf den Geschmack aus, wie es bei Espresso der Fall ist.

Besonders für die Einstellung von Espresso ist es von Vorteil, wenn die Mühle über ein stufenloses Mahlwerk verfügt. Denn kleinste Verstellungen des Mahlgrades können zu großen Unterschieden bei der Extraktion und der Durchlaufzeit führen.

Unser Fazit

Die Eureka Silenzio hat uns im Test deshalb überzeugt, weil sie einen hervorragenden Mix aus coolem Design, einfacher Handhabung und sehr gutem Mahlergebnis, zu einem guten Preis liefert. Geschmacklich, als auch von der Verarbeitung grenzt sich die Eureka Silenzio deutlich von günstigeren Einstiegsmühlen ab und bietet durch ihre Generalüberholung in der neuesten Version eine Reihe von sinnvollen Verbesserungen im Vergleich zur Eureka Mignon MCI.

Ein Nachteil ist, dass man beim Umstellen des Mahlgrades von sehr fein auf sehr grob, den Drehregler um einige Umdrehungen nach links drehen muss. Wenn man den Mahlgrad wieder in die ursprüngliche Position umstellen möchte und sich nicht die exakte Anzahl der Umdrehungen gemerkt hat, kann es etwas dauern, bis man die perfekte Einstellung wiedergefunden hat.

All diejenigen, die die Vorzüge eines digitalen Timers bevorzugen oder noch etwas schneller ihren Kaffee mahlen möchten, können zur Eureka Specialità oder Perfetto greifen.

Eureka Silenzio

leise & analoger Timer
  • SALE
    Eureka Mignon Silenzio Espressomühle

    Eureka Mignon Silenzio Espressomühle

    chrom  
    379,00 €449,00 €

Eureka Specialità

leise & Touch Timer & größeres Mahlwerk

Eureka Perfetto

leise & Touch Timer & Easy Setting
  • SALE
    Eureka Mignon Perfetto Espressomühle

    Eureka Mignon Perfetto Espressomühle

    chrom  
    486,00 €529,00 €
Es gibt 0 Kommentare zu diesem Beitrag.
Kommentare einblenden