Hilfe
 
 
Genuss an Weihnachten

Filterkaffee Geschenkideen zu Weihnachten

An den Festtagen haben wir Zeit um in Ruhe einen richtig guten Kaffee aufzubrühen. Egal ob im Handfilter, der French Press oder in der Maschine. Lass dich von unseren Geschenkideen inspirieren und schenke dir und deinen Liebsten Kaffeegenuss zu Weihnachten.

Kaffee Geschenksets

Zubereiter und passende Kaffees im Set

Die beliebtesten Filterkaffee Zubereiter

Filterkaffee im Trend

Filterkaffee hat in den letzten Jahr mehr und mehr an Beliebtheit gewonnen, nachdem er lange Zeit von modernen Kaffeemaschinen verdrängt wurde. Die Kaffeezubereitung mit dem Handfilter ist zeitlos, einfach und schnell. Beim Aufbrühen von Hand kannst du alle wichtigen Faktoren der Zubereitung gut kontrollieren und erhälst ein großartiges Ergebnis. Der Kaffee wird dich mit klaren, kräftigen Aromen überraschen.

Der Geruch von gutem Kaffee

Chemex: Filterkaffee in seiner schönsten Form

Filterkaffeezubereiter im Überblick

Hario V60

Weihnachtliches Kaffeebrühen

Der Porzellanfilter von Hario hat eine größere Öffnung als herkömmliche Handfilter und ermöglicht so ein gleichmäßiges Tropfen des Kaffees.

Chemex

Zitrusblüte und Nektarine

Die Chemex ist nicht nur schön anzusehen, sondern bietet dir auch aromatischen Filterkaffee. Durch die dicken Papierfilter werden Partikel und Öle zurückgehalten.

Moccamaster

Setze nun den Filter zusammen mit dem Kaffee wieder in die Maschine. (Der Griff muss sich dabei rechts befinden)

Schmeckt wie von Hand gebrüht. Durch neun Sprühöffnungen tropft das Wasser verteilt auf den Kaffee, der so gleichmäßig extrahiert wird. Toller Geschmack und wenig Arbeit.

4 Tipps für richtig guten Filterkaffee

Finger weg von kochendem Wasser!

1. Finger weg von kochendem Wasser

Die ideale Wassertemperatur liegt für die meisten Zubereitungsformen bei 92°- 96° C. Ist das Wasser heißer, schmeckt der Kaffee bitter bis beißend. Ist das Wasser kälter als 85°C, schmeckt der Kaffee wässrig bis sauer. Denn die Wassertemperatur hat einen großen Einfluss darauf, welche und wie viele Aromastoffe aus dem Kaffee gelöst werden Tipp: Lass den Wasser nach dem Aufkochen ca. eine Minute ruhen.

Achte auf den passenden Mahlgrad!

2. Mahle deinen Kaffee frisch

Wer liebt ihn nicht: Den Geruch von frisch gemahlenem Kaffee. Hierbei handelt es sich genau genommen um ätherische Öle, die neben Wachsen, Fetten und Aromastoffen ebenfalls im Kaffee enthalten sind und rund ein Drittel des Geschmacks in der Tasse ausmachen. Diese Öle verflüchtigen sich leider schnell in die Umgebungsluft statt im Kaffee auf ihren Einsatz mit Heißwasser zu warten. Folglich wird dein Kaffee sehr viel leckerer schmecken, wenn du ihn vor der Zubereitung frisch mahlst.

Gelingt gut mit der Porlex

3. Wähle den passenden Mahlgrad

Du solltest den Mahlgrad immer der von dir gewählten Zubereitungsform anpassen, damit der Kaffee optimal extrahiert wird. Das ist wichtig zu berücksichtigen, damit dein Kaffee einen ausgewogenen Geschmack erhält. Kurz gesagt: Je heißer das Wasser und je länger der Kontakt mit dem Wasser bzw. die Zubereitungszeit, desto gröber (= kleinere Oberfläche) sollte der Kaffee gemahlen sein. So schmeckt dein Kaffee garantiert ganz einfach richtig gut!

Brewista Smart Scale

4. Achte auf die richtige Dosierung

Das optimale Verhältnis von Kaffee zu Wasser wird als “brewing ratio” bezeichnet. Die meisten Kaffeeexperten sowie die Speciality Coffee Association of Europe (SCAE) empfehlen ein Verhältnis von 60 g Kaffee pro Liter Wasser. Da unsere Kaffees, wie der Yirgacheffe und Limu, sehr mild im Geschmack sind, empfehlen wir ein etwas kräftigeres Verhältnis von rund 65 g Kaffee auf 1.000 ml Wasser. Am besten nutzt du für die Zubereitung eine Küchen- oder Feinwaage. Damit hast du den Brühprozess sehr gut unter Kontrolle.

Passende Kaffee für den Filter

Der V60 Porzellanfilter