Deutsch Hilfe

Die besten Filterkaffees

Fairer gehandelt – damit alle davon profitieren:

Finde deinen Lieblingkaffee

Du brauchst Hilfe bei der Auswahl? Beantworte Fragen über deine Vorlieben und erhalte eine individuelle Empfehlung von unserem Kaffeefinder.

Empfehlung erhalten ›

Filterkaffee ist nicht nur eines der beliebtesten, sondern auch eines der komplexesten Getränke der Welt. Denn vom Kauf des richtigen Filterkaffees über das richtige Wasser und den optimalen Mahlgrad bis hin zur Brühtemperatur hast du selbst mit in der Hand, wie deine Tasse am Ende schmeckt. Wir geben dir Tipps vom Kauf bis zum Brühvorgang, damit dein nächster Filterkaffee (noch) besser schmeckt.

Zubereitung von Filterkaffee mit dem Handfilter.
Hannes in der Rösterei

Tipp 1: Den besten Filterkaffee kaufen

Kaffee hat doppelt so viele Aromen wie Wein – und die spektakulärsten erwarten dich in der Welt des Premium Kaffees! Alle Filterkaffees, die du online bei uns bestellen kannst, wurden aufgrund ihrer besonders hohen Qualität von unabhängigen Experten mit einem Cup Score von über 80 bewertet und dürfen sich deshalb Spezialitätenkaffee nennen. In unserer Berliner Rösterei rösten wir unsere verschiedenen Kaffees täglich frisch im schonenden Trommelröstverfahren, wobei der Röstvorgang individuell auf jede Bohne angepasst wurde, um die natürlichen Aromen optimal hervorzuheben.

Tipp 2: Frisch mahlen mit dem richtigen Mahlgrad

Wir empfehlen dir, deine Kaffeebohnen immer frisch zu mahlen, da sie so ihr Aroma besser beibehalten können. Dabei sollte der Mahlgrad daran angepasst sein, was für einen Zubereiter du hast.

  • Aeropress: Fein bis Mittel
  • Handfilter / V60: Mittel
  • Chemex: Mittel
  • Filterkaffeemaschine: Mittel
  • French Press: Mittel bis Grob

Tipp 3: Die richtige Wassertemperatur

Kaffee darf nicht zu heiß gebrüht werden, da er sonst bitter schmeckt. Wird er wiederum zu kalt gebrüht, schmeckt er unangenehm sauer. Deshalb gibt es Empfehlungen für die optimale Temperatur für die verschiedenen Zubereiter. Um die Wassertemperatur auch wirklich zu erreichen, empfiehlt sich ein Wasserkocher mit Temperaturanzeige.

  • Aeropress: 90°C
  • Handfilter / V60: 96°C
  • Chemex: 96°C
  • Filterkaffeemaschine: 95°C
  • French Press: 96°C

Wir raten dir übrigens, dein Wasser zu filtern. Da Filterkaffee zu 98 % aus Wasser besteht, hat der Geschmack deines Wassers einen starken Einfluss auf den Geschmack deines Kaffees.

Tipp 4: Die richtige Brühdauer

Auch bei der Dauer des Brühvorgangs gibt es Richtwerte je nach Zubereiter, an denen du dich orientieren kannst. Eine deutlich kürzere oder längere Extraktionszeit kann ein Anzeichen dafür sein, dass deine Kaffeepulver zu grob bzw. zu fein gemahlen ist.

  • Aeropress: 1:30 min
  • Handfilter / V60: 3-4 min
  • Chemex: 4-5 min
  • Filterkaffeemaschine: 4-5 min
  • French Press: 4 min
V60 Acaia Pearl Zubereitung

Der richtige Kaffee für deinen Zubereiter

Zahlreiche Zubereitungsmethoden stehen zur Auswahl und können verschiedene Eigenschaften der Kaffeebohne unterschiedlich stark hervorheben. Wir geben dir einen Überblick, welcher Kaffee und welche Zubereitungsmethode am besten zu deinem Geschmack passen.

Die Filterkaffeemaschine

Der Klassiker
Kivu Mood

Die Vorteile einer Filterkaffeemaschine wie der Moccamaster KGB Select liegt auf der Hand: Geringer manueller Aufwand und konstante Ergebnisse versprechen, dass du auch im Halbschlaf nichts falsch machen kannst. Auf der Gegenseite steht, dass abseits des Mahlgrads nur wenig Einfluss auf den Brühvorgang genommen werden kann.

Welcher Kaffee für die Filterkaffeemaschine?
Die Filterkaffeemaschine ist ein Allrounder und deshalb können wir dir unser gesamtes Portfolio empfehlen.

Handfilter und Chemex

Für besonders klaren Filterkaffee
Brühmomente

Wenn du besonders gerne Filterkaffee mit schwächerem Körper und klarer Betonung der natürlichen Aromen trinkst, dann ist ein Handfilter wie der Hario V60 oder eine Chemex die richtige Zubereitungsart für dich. Die Papierfilter dieser beiden Zubereiter verhindern, dass Kaffeeöle den Weg in deine Tasse finden, wodurch die Aromen exzellent zur Geltung kommen.

Welcher Kaffee für Handfilter und Chemex?
Vor allem Kaffees mit komplexem Aromen, die hell bis mittel geröstet wurden, glänzen bei diesen Zubereitungsmethoden. Wir empfehlen dir unseren Nansebo, Kenissa, Thiririka oder Rungeto.

Aeropress

Für Experimentierfreudige
Nansebo Kaffeezubereitung mit der AeroPress

Das besondere an der Aeropress und Aeropress Go ist die komplette Freiheit beim Brühen: Du kannst die Temperatur und Dauer der Zubereitung beliebig anpassen und so immer wieder deine Rezepte an die individuellen Eigenschaften verschiedener Kaffees anpassen. Ganz nebenbei ist sie quasi unzerbrechlich und dementsprechend der perfekte Reisebegleiter.

Welcher Kaffee für die Aeropress?
Mit dem richtigen Rezept eignen sich für die Aeropress sämtliche Kaffees, vom starken und säurearmen Toleyo bis zum fruchtigen Rungeto.

French Press

Starker Kaffee mit vollem Körper
Decaf Filterkaffee mit French Press

Da es sich um eine Full Immersion Methode handelt und das Sieb die Öle des Kaffees nicht herausfiltert, erhältst du mit der French Press einen Kaffee mit besonders vollem Körper und einem intensiveren Mundgefühl als etwa bei der Chemex oder dem Handfilter. Damit ist sie der richtige Zubereiter für alle die, die kräftigen Kaffee statt feine Säuren zu schätzen wissen.

Welcher Kaffee für die French Press?
Besonders gut betont die French Press Kaffees, die mittel bis dunkel geröstet wurden und weniger Säure haben. Am liebsten bereiten wir unseren Buna Dimaa, Toleyo, Karibu und Cerrado in der Stempelkanne zu.